Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.12.2018 | Original Paper

Analysis of evolution of seismic components induced by a vertical blasthole

Zeitschrift:
Rock Mechanics and Rock Engineering
Autoren:
Qidong Gao, Wenbo Lu, Zhaowei Yang, Peng Yan, Ming Chen
Wichtige Hinweise

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Blast ground vibration is the integrated result of body waves and surface waves. However, the contribution of various waves and their evolution laws have not been well studied, and the concept of the influence areas of various waves is rarely mentioned in current studies. In this paper, using the polarization analysis approach, the seismic components and the evolution of various waves induced by a vertical blasthole are analyzed in two case studies. Then, based on the test results, the partition of the influence areas of various waves is discussed. The results indicate that the proportion of different seismic components is not a constant, but rather, the dominant wave may change to another type with r (where r is the distance to the blasthole axis), and the dominant motion directions of various waves are distinct. For a vertical blasthole, the P-wave is a significant component in both near and far fields, and becomes the dominant wave beyond r = 2.3 h (where h is the buried depth of the explosive), furthermore its particle motion gradually rotates to the horizontal direction with r increases. The S-wave only dominates within r = 2.3 h, but its effect can be ignored when the R-wave is well developed. The R-wave is not suddenly created but gradually grows to an identifiable feature at r = 5 h, and it dominates the vertical vibration if r exceeds (43 ~ 45)h (59 ~ 62 m/kg1/2). Thus, the P-wave is a non-negligible threat to ground structures in vertical-hole blasting. Nevertheless, the P-wave component is commonly ignored in earthquakes, where the S- and R-waves are considered troublesome. The evolution of seismic components induced by blasting has some differences from the expectations in earthquakes.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise