Skip to main content
main-content

05.07.2009 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Probelauf vor dem Formula Student-Saisonauftakt

Autor:
Ruben Danisch

Insgesamt acht von ZF unterstützte Rennteams der Formula Student bereiteten sich am 3. und 4. Juli 2009 in Friedrichshafen beim ZF Race Camp unter realitätsnahen Bedingungen auf den Konstruktionswettbewerb vor. Sowohl statische als auch dynamische Disziplinen wurden, begleitet von ZF-Ingenieuren, geprüft. Rund 140 Teammitglieder nutzten die Möglichkeit, an ihren Fahrzeugen zu schrauben, verschiedene Renndisziplinen zu durchlaufen und zum Erfahrungsaustausch mit anderen Teams.

Vom 5. bis 9. August 2009 findet die Formula Student Germany am Hockenheimring statt. Hier werden neben 38 Hochschulen aus Deutschland in diesem Jahr auch 40 internationale Teams teil-nehmen, darunter Top Teams aus Großbritannien, Österreich, Australien und den USA. Die Vorjahressieger aus Delft sowie der erste der Weltrangliste, die Universität Stuttgart, gehen ebenfalls wieder an den Start. Ziel des seit 2006 vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ausgerichteten Wettbewerbs ist es, den studentischen Nachwuchs aktiv zu fördern, um so langfristig dem Ingenieurmangel zu begegnen. Am Hockenheimring treten die Teams in dynamischen und statischen Disziplinen gegeneinander an. Die ATZ wird den Konstruktionswettbewerb auch in 2009 wieder begleiten und zum Jahresende ein Sonderheft publizieren.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise