Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Berliner Journal für Soziologie

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Berliner Journal für Soziologie OnlineFirst articles

Open Access 12.04.2022 | Abhandlung

Wie entstehen Märkte? Ein Vergleich idealtypischer Erklärungsansätze in Ökonomie und Wirtschaftssoziologie

In Theorien des Ökonomischen wird die Frage nach der Entstehung von Märkten vergleichsweise randständig behandelt. Wie der Artikel zeigt, lassen sich die dominanten Erklärungsmuster in drei Gruppen zusammenfassen, die jeweils einem idealtypischen …

Open Access 11.04.2022 | Abhandlung

Abseits der Norm? Egalitäre Teilzeitarrangements während des Elterngeldbezuges. Ausgestaltung und Motivlagen

Mit der Einführung von Elterngeld Plus und Partnerschaftsbonus 2015 wird die Umsetzung egalitärer Teilzeitarrangements erstmals institutionell gestützt. Dieser Beitrag untersucht, inwieweit sich Eltern in Deutschland für ein solches …

Open Access 13.07.2021 | Abhandlung

Corona und die gefesselte Globalisierung

Der Begriff der Globalisierung meint keine aktuelle Periode der Weltgeschichte, sondern einen Prozess, der wellenförmig verläuft und von tiefen Einbrüchen unterbrochen wird. Die Aufschwungphasen sind durch ein exponentielles Wachstum …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Fachzeitschrift für Soziologie und ihre Randgebiete mit Beiträgen zum aktuellen Diskurs und zu Klassikern der Soziologie

Das Berliner Journal für Soziologie, herausgegeben vom Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, veröffentlicht Beiträge zu allgemeinen Themen und Forschungsbereichen der Soziologie sowie Schwerpunkthefte zu Klassikern der Soziologie und zu aktuellen Problemfeldern des soziologischen Diskurses. Umfassende Review-Essays greifen innovative Entwicklungen innerhalb der deutschen und internationalen Sozialwissenschaften auf und informieren über den Stand der Forschung in zentralen Bereichen der Soziologie.

Die Zeitschrift wurde 1991 auf Initiative der ostdeutschen Gesellschaft für Soziologie gegründet. Sie versteht sich als eine allgemeine soziologische Fachzeitschrift, die Beiträge aus allen Forschungs- und Themenbereichen der Soziologie publiziert. Von Beginn an war es das programmatische Ziel, der Diskussion und Weiterentwicklung zentraler soziologischer Problemstellungen im Lichte zeitgenössischer theoretischer und gesellschaftlicher Entwicklungen ein Forum zu bieten. Zwei Themen standen in der Vergangenheit im Mittelpunkt des Journals und werden sein Profil auch in Zukunft prägen: Transformation und Kultur. Transformationsprozesse in den postsozialistischen Gesellschaften und deren Rückwirkung auf die westlichen Industriegesellschaften bilden dabei einen Publikationsschwerpunkt. Bedeutender Gegenstand ist zudem die zeitgenössische Kultur – neue Medien, Urbanität, Demokratie und Öffentlichkeit, Ethnizität und Nationalismus und Pluralismus der Lebensformen. Entwicklungen in diesen Feldern verdankt die Kultursoziologie wichtige Impulse und neue Perspektiven der kulturvergleichenden Forschung. Arbeiten und Analysen zu den Themen Transformation und Kultur wird die Zeitschrift auch in Zukunft fortlaufend dokumentieren.

Metadaten
Titel
Berliner Journal für Soziologie
Abdeckung
Jahrgang 10/2000 - Jahrgang 32/2022
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Elektronische ISSN
1862-2593
Print ISSN
0863-1808
Zeitschriften-ID
11609
DOI
https://doi.org/10.1007/11609.1862-2593

Premium Partner