Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Das Automobil ist Statistiken zufolge unangefochten das derzeit wichtigste Verkehrsmittel. So beziffert der Verband der Automobilindustrie (VDI) den Anteil der Personenkraftwagen (PKW) an der gesamten Verkehrsleistung im Personenverkehr in Deutschland auf 80 Prozent. Zu den Faktoren der Automobilnachfrage zählt dabei nicht nur die Funktion zur Fortbewegung, sondern zunehmend auch der Beitrag des Automobils zur Identitätsstiftung, Imageprägung und zur Stimmungslage. Die zunehmende Spreizung zwischen dem verfügbaren Einkommen und den Anschaffungspreisen für Neufahrzeuge führt jedoch dazu, dass sich immer weniger private Haushalte den Kauf eines neuen Automobils aus eigenen Mitteln leisten können. Angesichts dieser Entwicklung ist es nicht überraschend, dass ein wachsender Anteil der Neu-, aber auch Gebrauchtwagenkäufe in Deutschland mit Hilfe der Inanspruchnahme von Finanzierungslösungen realisiert wird. Gemäss den Schätzungen des Bankenfachverbandes e.V. werden mittlerweile etwa 70 Prozent aller neu zugelassenen PKW in Deutschland geleast oder kreditfinanziert.
Julian Wünscher

2. Grundlagen der Automobilfinanzierung

Das Thema der vorliegenden Arbeit konzentriert sich auf eine besondere Form der Ausgestaltung der Automobilfinanzierung, die Subprime-Automobilfinanzierung. Um die Chancen und Herausforderungen der Subprime-Automobilfinanzierung beleuchten zu können, erscheint es sinnvoll, die Wesensmerkmale und Ausgestaltungsaspekte der Automobilfinanzierung als Ausgangspunkt und Grundlage für die subprime-spezifischen Ausführungen zu erläutern. Nach einer begrifflichen Einordnung und Abgrenzung des Automobils im Kontext der Konsumgüter soll hierfür zunächst die Einordnung der Automobilfinanzierung als Unterart der Konsumgüterfinanzierung beschrieben werden. Hierbei wird deutlich, welche Bedeutung dem Automobil als Finanzierungsobjekt im Rahmen der Konsumgüterfinanzierung zukommt. In einem weiteren Schritt skizziert die vorliegende Arbeit die Art und Weise der Ausgestaltungsmöglichkeiten der Automobilfinanzierung. Hierauf aufbauend wird die Frage erläutert, wer als Anbieter von Automobilfinanzierungen am Markt auftritt und wie sich der Wettbewerb auf diesem Markt gestaltet. Die Grundlage zur Klärung der Nutzeneffekte der Subprime- Automobilfinanzierung ergibt sich mit der Beleuchtung der Zwecksetzung der Automobilfinanzierung aus dem Blickwinkel der beteiligten Akteure.
Julian Wünscher

3. Aspekte und Eigenschaften der Subprime-Automobilfinanzierung im Kontext bankbetrieblicher Kreditrisiken

Während im vorangegangenen Kapitel grundsätzliche Aspekte der Automobilfinanzierung beleuchtet wurden, erfolgt in den nachstehenden Ausführungen zunächst eine Abgrenzung und Skizzierung ihrer Subprime-Ausgestaltungsform. Hierbei wird deutlich, dass sich die Subprime-Automobilfinanzierung aus dem Kontext bankbetrieblicher Kreditrisiken ableiten lässt. Die geänderten Risikostrukturen der Subprime- Automobilfinanzierung konkretisieren sich über die Kreditnehmermerkmale, welche Banken üblicherweise im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung untersuchen. Es wird festgestellt, dass sich mit der Durchführung der Subprime-Automobilfinanzierung gesteigerte Risiken für die Bank ergeben, die mit Anwendung herkömmlich kalkulierter Kreditpreise kaum kompensiert werden können. In einem zweiten Schritt wird daher die Möglichkeit der Banken erläutert, mit Hilfe der Anwendung risikoadjustierter Kreditkonditionen das Subprime-Kreditgeschäftes in die Automobilfinanzierung zu implementieren.
Julian Wünscher

4. Marktbedingungen und Einflussfaktoren der Subprime-Automobilfinanzierung in Deutschland

Ein zentraler Bestandteil der Untersuchung der Chancen und Herausforderungen der Subprime-Automobilfinanzierung in Deutschland stellt die Abgrenzung und Beschreibung der subprime-fokussierten Marktpotentiale dar. Hierbei handelt es sich um Voraussetzungen und Gegebenheiten auf dem deutschen Automobilfinanzierungsmarkt, die Einfluss auf die Nachfrage nach Subprime-Automobilfinanzierungslösungen haben. Im Kern stellt sich demnach die Frage, durch welche Faktoren die Nachfrage nach Subprime- Automobilfinanzierungslösungen beeinflusst wird und welche Potentiale sich hieraus für subprime-interessierte Kreditgeber ergeben.
Julian Wünscher

5. Bankbetriebliche Rahmenbedingungen und Ausgestaltungsmöglichkeiten der Subprime-Automobilfinanzierung in Deutschland

Die vorstehenden Ausführungen machen deutlich, dass auch bonitätsschwache Automobilkäufer Kreditbedarf aufweisen und daher potentielle Kunden für die Banken darstellen. Entscheidet sich eine Bank für den Einstieg in das Kreditgeschäft mit bonitätsschwachen Kunden, wird sie sich mit den damit verbundenen risikorelevanten Besonderheiten sowohl in strategischer wie auch operativer Hinsicht auseinandersetzen müssen. Die nationale Regulierungsbehörde für Kreditgenossenschaften in den USA etwa beschreibt in einem an die Kreditgenossenschaftsbanken gerichteten Hinweisschreiben die Subprime-Finanzierung als akzeptables Segment innerhalb des Kreditportfolios. Gleichzeitig weist sie jedoch warnend auf die Notwendigkeit von adäquaten Vorbereitungen und Vorkehrungen in diesem Geschäftsfeld hin. Im folgenden Kapitel soll daher eine Beschreibung der bankbetrieblichen Rahmenbedingungen und Ausgestaltungsmöglichkeiten der Subprime-Automobilfinanzierung in Deutschland erfolgen. Der Schwerpunkt der Ausführungen richtet sich dabei auf die strategischen Handlungsspielräume und Rahmenbedingungen der operativen Prozesse der Bank, die unmittelbar mit der Kreditvergabe zusammenhängen.
Julian Wünscher

6. Schlussfolgerungen und Ausblick

Bereits seit Jahren hat sich auf dem amerikanischen Automobilmarkt eine Form der Automobilfinanzierung etabliert, die unter der Bezeichnung „Subprime“ die Kreditvergabe an bonitätsmäßig schlechte Kreditnehmer fokussiert. Obwohl auch in Deutschland kreditsuchende Automobilkäufer mit eingeschränkter Bonität vorhanden sind, ist eine Existenz der Subprime-Automobilfinanzierung als eigenständiges Teilsegment auf dem deutschen Automobilmarkt bislang nicht zu erkennen. Die vorliegende Arbeit verfolgt unter diesem Aspekt das Ziel, Chancen und Herausforderungen der Subprime- Automobilfinanzierung in Deutschland zu untersuchen und herauszustellen.
Julian Wünscher

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise