Skip to main content
main-content

18.03.2014 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Chancen für weibliche CFOs steigen

Autor:
Sylvia Meier
2 Min. Lesedauer

In vielen Unternehmen ist die Mehrheit der Chefposten von Männern besetzt. Frauen haben es nach wie vor schwer, sich hier durchzusetzen. Ein Wandel macht sich jedoch im Rechnungswesen bemerkbar.

Das Personaldienstleister Robert Half hat für eine Arbeitsmarktstudie 400 HR- und Finanzmanager befragt. Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer bestätigt: Frauen haben momentan noch schlechtere Aufstiegschancen als Männer.

Seit Jahren wird über Gleichberechtigung und Frauenquote diskutiert. Viele Frauen absolvieren eine gute Ausbildung, verzichten vielleicht sogar auf Familien- und Privatleben - und scheitern dennoch bei dem letzten Sprung. Dem Sprung auf den Chefsessel. Doch warum?

Die meisten Umfrageteilnehmer sehen die Gründe in

  • dem traditionellen Rollenbild der Frauen (66 Prozent),
  • die mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf (65 Prozent).
  • Mangelnden Ehrgeiz führen nur 15 Prozent der Befragten an.

Wandel im Rechnungswesen

Gute Karriereaussichten für Frauen sehen jedoch die befragten CFOs im Rechnungswesen. So meinen 66 Prozent, dass Frauen heute bessere Aufstiegschancen haben, als noch vor zehn Jahren. Weibliche CFOs miteingeschlossen. Und 92 Prozent gehen sogar davon aus, dass sich dieser Wandel auch auf die Einberufung von Frauen in die Geschäftsleitung auswirken werde. 85 Prozent der befragten Finanzvorstände glauben, dass die Chancen für Frauen, sich sogar an die Vorstandsspitze zu setzen, gestiegen sind.

Karriereorientierung von Frauen

Machen Männer leichter Karriere als Frauen? Wohl kaum. Eine Karriere ist für Männer ebenfalls mit großer Anstrengung verbunden. Doch in dem Buch "Karrierechancen von Frauen erfolgreich gestalten" beschreibt Springer-Autorin Anja Bultemeier anschaulich, dass Frauen ein anderes Verhältnis zum Thema Karriere haben. Gerade die mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf zwingen viele zum Karriereverzicht. Sie stellt jedoch auch fest: "Frauen wollen Karriere!"

Dafür benötigen Frauen jedoch die entsprechenden Arbeitsbedingungen im Unternehmen. Es gibt bereits einige Modelle wie "Führung in Teilzeit" oder auch "Karriere in Teilzeit", die es Frauen ermöglichen, Familie und Beruf miteinander zu vereinen. Und dies führt auch zu einem verbesserten Selbstbewusstsein der Frau. Bultemeier (S. 195): "Verändern sich diese Bedingungen, verändern Frauen auch ihr Karriereverhalten."

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Frauen wollen Karriere!

Karriereorientierungen von Frauen im Umbruch der Unternehmen
Quelle:
Karrierechancen von Frauen erfolgreich gestalten

Premium Partner

    Bildnachweise