Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Kann man einen Drachen züchten? Kann er dann Feuer spucken und fliegen? Können wir ihm eine eindrucksvolle Größe verleihen? Wie schlau sollen wir unseren Drachen machen, und können wir ihn trainieren? Wie wahrscheinlich ist es, dass wir bei unserem Versuch, einen Drachen zu bauen, umkommen? Und geht das auch mit Einhörnern?
Die Welt begeistert sich seit Jahrhunderten für Drachen und sie haben noch immer einen festen Platz in der Popkultur wie Smaug in „Der kleine Hobbit“ und die Drachen in „Game of Thrones“. Die Leute lieben Drachen und sind neugierig zu erfahren, ob man tatsächlich einen Drachen erschaffen kann. In diesem ungewöhnlichen Buch geht es darum, wie wir mit den allerneuesten wissenschaftlichen Techniken theoretisch einen Drachen erschaffen könnten. Dabei behandeln wir modernste wissenschaftliche Themen wie CRISPR, Biohacking, Stammzellenforschung und Bioengineering. Das Buch steckt voller Fakten, doch der Humor kommt nicht zu kurz, und es regt Leser*innen überdies an, sich Gedanken über den Einfluss von Wissenschaft und Technik auf unsere Gesellschaft zu machen. Unterwegs wirft das Buch einen satirischen Blick auf die Wissenschaft an vorderster Front, die oft in den Medien maßlos gehypt wird. Es diskutiert Schlüsseltechnologien, die ins Spiel kommen, wenn wir uns vorstellen, unsere Idee, einen Drachen zu bauen, in feuerspuckende Realität umzusetzen. Während wir all diese Themen diskutieren, sprechen wir auch über die ethischen Probleme, die sich beim „Bau“ eines Drachens ergeben, und die Möglichkeiten, einen ähnlichen Ansatz zu nutzen, um andere mythische Wesen, wie z.B. ein Einhorn, zu erschaffen. Dieses Buch, das jeden ansprechen sollte, enthält viele eindrucksvolle Illustrationen und andere interessante Abbildungen, darunter Drachendarstellungen, Bilder von Flugsaurierskeletten und vieles mehr.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Sie möchten also einen Drachen?

Zusammenfassung
Seit vielen Tausend Jahren sind die Menschen von Drachen fasziniert. Wer würde sich nicht wünschen, zumindest einen kurzen Blick auf einen zu erhaschen? Die noch kühnere Idee, tatsächlich einen eigenen Drachen zu besitzen, hat die menschliche Fantasie noch stärker gefangen genommen.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 2. Hinauf in die Lüfte

Zusammenfassung
Was wäre ein Drache, der nicht fliegen kann?
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 3. Feuer!

Zusammenfassung
Wenn unser Drache wie ein echter Drache aussieht und dank unserer Bemühungen im letzten Kapitel überdies ein eleganter Flieger ist, haben wir auf unserem Weg zum Bau eines Drachens bereits gute Fortschritte gemacht. Es existieren jedoch bereits zahllose flugfähige Lebewesen, und es gibt auch verschiedene Tiere, die zumindest eine gewisse Ähnlichkeit mit Drachen aufweisen. Wir haben bereits einige davon, wie Komododrachen und Fledermäuse, diskutiert.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 4. Nichts als Drachen im Kopf

Zusammenfassung
Ja, es stimmt – wir haben nichts als Drachen im Kopf. Wir sind besessen davon, einen Drachen zu erschaffen.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 5. Vom Kopf bis zur Schwanzspitze: die weitere Ausstattung

Zusammenfassung
Bislang haben wir uns vorwiegend auf die Flügel unseres Drachens (damit er fliegen kann), seine typische Physiologie (damit er Feuer speien kann) und sein Gehirn (das das ganze System steuern soll) konzentriert. Aber ein Drache braucht weit mehr als das. Vom Kopf bis zur Schanzspitze unseres Drachens gibt s viele weitere Merkmale, die ernsthafte Überlegungen verdienen.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 6. Sex, Drachen und CRISPR

Zusammenfassung
Müssen alle Wege zur Schaffung eines echten Drachens mit Sex beginnen oder von Sex abhängig sein? Nicht unbedingt, aber bei den Recherchen für dieses Buch sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass andere mögliche wissenschaftliche Wege zum Bau eines Drachen alle in irgendeiner Weise auf Experimenten zur Reproduktions- oder Entwicklungsbiologie basieren müssen. Und diese Forschung wird sich überwiegend auf sexuelle Fortpflanzung stützen, ob spontan oder unterstützt durch In-vitro-Fertilisation (IFV).
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 7. Nach einem Drachen: Einhörner und andere Fabelwesen

Zusammenfassung
Wir denken, dass wir, wenn wir einen Drachen bauen können, wohl auch andere interessante mythische Geschöpfe schaffen können. Dazu könnten wir sogar einige derselben Techniken verwenden, zum Beispiel auf Stammzellen oder CRISPR basierende Methoden, wie wir sie im vorigen Kapitel diskutiert haben.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Kapitel 8. Ethik und Zukunft des Erschaffens von Drachen und anderen neuen Ungeheuern

Zusammenfassung
Zum Beruf des Naturwissenschaftlers gehört es, freiwillig bereit zu sein, Forschung innerhalb gewisser ethischer Parameter und Leitlinien zu betreiben. In diesem Kapitel geht es um die ethischen Grenzen aktueller Forschung allgemein und insbesondere bei dem Versuch, Drachen zu bauen.
Paul Knoepfler, Julie Knoepfler

Backmatter

Weitere Informationen