Skip to main content
main-content

10.08.2017 | Elektrofahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

Für die Elektrifizierung flexibilisiert BMW seine Produktion

Autor:
Patrick Schäfer

BMW will sein Portfolio an Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben weiter ausbauen. Mit einer flexiblen Produktion soll in Zukunft schneller auf Marktanforderungen reagiert werden können.

Bislang wurden BMW i-Modelle in eigenen Werken in Leipzig produziert. Doch in Zukunft sollen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybridantrieb sowie Elektroautos von einem Band rollen können, berichten verschiedene Medien. "Niemand weiß, wie viele Elektroautos man 2020, 2021 und 2025 verkaufen wird. Man weiß nicht, wie viele Plug-in-Hybride man absetzen wird und man weiß nicht, wie viele Verbrennungsmotoren man verkaufen wird", so BMW-Chef Krüger im Gespräch mit "Automotive News". 

Um dieser Anforderung gerecht zu werden, will BMW in Zukunft variable Plattformen entwickeln, die mit allen drei Antriebsarten kompatibel sind. Zusätzlich sollen die Werke hinsichtlich einer flexiblen Produktion umgebaut werden, sodass je nach Bedarf produziert werden kann.

Elektroauto von Mini kommt 2019

Der Automobilhersteller hat derzeit neun elektrifizierte Fahrzeuge in seiner Palette. Ende 2019 beginnt im britischen Werk Oxford die Produktion des batterieelektrischen Mini. Die Elektrifizierung neuer Modelle beginnt 2020 mit dem SUV BMW X3, auch die neue Generation der 3er-Limousine soll in drei Versionen lieferbar sein. Das Elektroauto BMW iNext soll 2021 in Dingolfing vom Band rollen. Inzwischen ist BMW laut eigenen Angaben der drittgrößte BEV/PHEV-Hersteller der Welt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

06.07.2017 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Neuer BMW X3 fährt teilautomatisiert

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Integrierte elektrische Achsen für LKW und Busse von AVL

AVL bietet mit seiner integrierten e-Achse für LKWs und Busse eine individuell anpassbare Lösung, um die Anforderungen an emissions- und geräuschfreien Personen- und Gütertransport in Städten zu erfüllen.
Jetzt mehr erfahren!