Skip to main content
main-content

06.06.2017 | Elektrofahrzeuge | Infografik | Onlineartikel

Reichweite von Elektroautos steigt weiter

Autor:
Christiane Köllner
1:30 Min. Lesedauer

Die durchschnittliche Reichweite von Elektroautos hat die 250-Kilometer-Marke durchbrochen. Bis 2020 könnten E-Autos sogar 450 Kilometer mit einer Batterieladung schaffen. Neue Modelle sind Treiber der positiven Entwicklung.

Elektrofahrzeuge konnten 2016 bereits durchschnittlich 270 Kilometer mit einer Batterieladung zurücklegen, wie aus einer Analyse der Managementberatung Horváth & Partners hervorgeht. Dies entspreche einer Steigerung von rund 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Um den Wert zu ermitteln, gewichteten die Managementberater die Herstellerangaben zur Reichweite mit den jährlichen Verkaufszahlen der entsprechenden Fahrzeuge. 2011 habe der durchschnittliche angegebene Wert bei circa 150 Kilometern gelegen. 2014 sei der Sprung über die 200-Kilometer-Grenze gelungen.

Mehr Reichweite aufgrund größerer Batterien

Treiber dieser Entwicklung sind die 2016 neu auf den Markt gekommenen sowie die reichweitengesteigerten bestehenden Modelle. Das Tesla Model X 100D kann laut Herstellerangaben 565 Kilometer weit fahren, während der BMW i3 Facelift über 300 Kilometer, der Hyundai Ioniq EV über 280 Kilometer und der neue Nissan Leaf (30 kWh) über 250 Kilometer Reichweite verfügen. Auch die 2016er Upgrades der Tesla Limousine Model S tragen zur Steigerung der durchschnittlichen Reichweite bei. Da sich Energieverbrauch und -dichte in letzter Zeit nur minimal verbessert hätten, seien die kontinuierlichen Steigerungen auf den Einsatz größerer Batterien zurückzuführen, kommen die Berater zu dem Schluss.

Es sieht alles danach aus, dass sich der positive Trend bei der Reichweite weiter fortsetzen wird, denn Hersteller wie Porsche, Audi, Volkswagen, Daimler und Ford haben bis 2020 E-Autos angekündigt, die deutlich über 300 Kilometer Reichweite schaffen werden. Opel verspricht beispielsweise, dass der im Mai 2017 in Norwegen und später auch in Deutschland erscheinende neue Ampera-e über 520 Kilometer zurücklegen kann. Die Managementberater gehen daher davon aus, dass bis 2020 ein neu zugelassenes reines Elektroauto im Durchschnitt eine Distanz von circa 450 Kilometern mit einer Batterieladung zurücklegen kann.
 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.07.2016 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2016

Vorkonditionierung von Elektrofahrzeugen zur Reichweitenerhöhung

01.07.2015 | Forschung | Ausgabe 7-8/2015

Reichweitensteigerung durch Thermomanagement am Elektrofahrzeug

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise