Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

In Zeiten der Ungewissheit zum Wesen der Strategie zurückfinden

verfasst von: Alexandra Hildebrandt

Erschienen in: CSR und Digitalisierung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Der Beitrag zeigt, dass Unternehmen heute keine losgelöste Digitalisierungsstrategie benötigen, sondern eine ganzheitliche Strategie, welche passgenau auf die Bedürfnisse des digitalen Zeitalters zugeschnitten ist. Zeitgemäße Strategien im Zeitalter der Globalisierung, Ökonomisierung und Digitalisierung sind mit weniger Bürokratie und Technokratie verbunden, näher an Inhalten und näher an der Zukunft. Sie müssen flexibel sein, aber gleichzeitig robust genug, um in Krisenzeiten und über Mode- und Konjunkturwellen hinweg Richtung und Orientierung zu geben. Wie das Thema Nachhaltigkeit muss Digitalisierung jeden Unternehmenszweig durchdringen, denn sie ist ein Mittel zur Erreichung des langfristigen Unternehmenserfolgs.
Literatur
Zurück zum Zitat Malik F (2015) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu denken und gestalten. Campus, Frankfurt a. M. Malik F (2015) Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu denken und gestalten. Campus, Frankfurt a. M.
Zurück zum Zitat Malik F (2017) Gefährliche Managementwörter. Campus, Frankfurt a. M. Malik F (2017) Gefährliche Managementwörter. Campus, Frankfurt a. M.
Zurück zum Zitat Schwenker B, Dauner Lieb B (2017) Gute Strategie: Der Ungewissheit offensiv begegnen. Campus, Frankfurt Schwenker B, Dauner Lieb B (2017) Gute Strategie: Der Ungewissheit offensiv begegnen. Campus, Frankfurt
Zurück zum Zitat Stahel AA (2003) Klassiker der Strategie — eine Bewertung. Google Scholar, Zürich Stahel AA (2003) Klassiker der Strategie — eine Bewertung. Google Scholar, Zürich
Metadaten
Titel
In Zeiten der Ungewissheit zum Wesen der Strategie zurückfinden
verfasst von
Alexandra Hildebrandt
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-61836-3_26

Premium Partner