Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

01.06.2013 | Aufsatz | Ausgabe 2/2013

Publizistik 2/2013

Interaktion und Dialog? Eine quantitative Inhaltsanalyse der Aktivitäten deutscher Parteien bei Twitter und Facebook während der Landtagswahlkämpfe 2011


Zeitschrift:
Publizistik > Ausgabe 2/2013
Autor:
Prof. Dr. Andreas Elter
Zusammenfassung
Seit der Bundestagswahl 2009 versuchen auch in Deutschland alle Parteien Social-Media-Angebote auf- und auszubauen, um auf diese Weise neue Wählergruppen zu erschließen. Diese Entwicklung findet nicht nur auf Bundesebene statt, sondern auch in den deutschen Ländern. Die vorliegende Studie untersucht die Entwicklung der Social-Media-Kommunikation nach 2009 auf Ebene der Bundesländer – konkret in Bezug zu allen sieben Landtagswahlen des Jahres 2011, also in den Ländern Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Trotz der Heterogenität der Untersuchungsergebnisse lässt sich als deutlicher Trend erkennen, dass auf Landesebene Parteien erst kurz vor der Wahl in den Social Media aktiv werden. Die politische Ausrichtung einer Partei macht keinen Unterschied bei deren Social-Media-Aktivität. Zwischen den einzelnen Bundesländern sind jedoch zum Teil erhebliche Differenzen feststellbar. Darüber hinaus ist bei allen Parteien eine Tendenz zur Mobilisierung zu erkennen, mit der sie teilweise auch Partizipation und Interaktion befördern – jedoch keinen regelmäßigen Dialog mit den interessierten Bürgern herstellen können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Publizistik

Die Zeitschrift enthält in der Regel vier größere Aufsätze (Forschungsberichte), dazu Personalien (Laudationes bei Geburtstagen von Fachvertretern, Berufungen, Habilitationen sowie Nachrufe) und Buchbesprechungen. Gelegentlich ist dem Heft auch eine Kolumne/Gastessay vorangestellt.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitale Markenführung mit Display-Advertising

Wie setzen Sie Display Advertising effektiv für die digitale Markenführung ein? Auf welche Kennzahlen kommt es bei Planung, Einkauf, Optimierung und Bewertung an? Dieser Auszug aus dem Fachbuch „Brand Evolution - Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter“ (Springer Gabler, 2017) gibt Antworten! Jetzt gratis downloaden!