Skip to main content
main-content

21.11.2022 | Kleb- und Dichttechnik | Nachricht | Online-Artikel

Plasmatreat stellt erweiterte Geschäftsleitung vor

verfasst von: Leyla Buchholz

1:30 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Plasmatreat erweitert seine Geschäftsführung und will so den Weg in eine erfolgreiche Zukunft als Familienunternehmen ebnen. Das Unternehmen produziert atmosphärische Plasmaanlagen und Systeme für die Oberflächenvorbehandlung.

Plasmatreat wurde 1995 von Christian Buske gegründet, der den Aufbau des Unternehmens allein verantwortete. Heute verfügt das Unternehmen über Technologiezentren am Hauptsitz Steinhagen in Deutschland sowie in den USA, Kanada, China und Japan und ist in mehr als 30 Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern vertreten. Um diesen Erfolg kontinuierlich weiterzuführen und auszubauen, setzt Gründer Christian Buske auf einen geordneten Übergang des Familienunternehmens auf seine Söhne, erweitert dafür schon heute die Geschäftsleitung der Plasmatreat und stellt die zweite Generation vor.

Magnus Buske, studierter Betriebswirt und Maschinenbauer, bringt umfangreiche Erfahrung aus der Klebstoffindustrie aus seiner Tätigkeit bei Jowat mit und kennt sich unter anderem sehr gut im Bereich der Vorbehandlung von Substraten aus. Dieser Hintergrund qualifizierte ihn im Jahr 2018 für seine Position als Manager Bonding Applications bei Plasmatreat, in der er Projekte in unterschiedlichen Industrien und Forschungsbereichen verantwortete. Kurz nach seinem Eintritt ins Unternehmen übernahm er zusätzlich die Verantwortung für den Bereich Forschung und Entwicklung. In der erweiterten Geschäftsleitung von Plasmatreat ist er nun des Weiteren für die Bereiche Einkauf, Fertigung, Konstruktion, Innovationsmanagement und die kaufmännischen Abteilungen zuständig.

Lukas Buske hat nach seinem Master im Wirtschaftsingenieurwesen seine berufliche Laufbahn beim VW Konzern gestartet und war im Bereich der Forschung rund um mobile Dienste tätig. Anschließend sammelte er knapp drei Jahre als Entwicklungsingenieur bei Audi im Bereich Sensoren und Aktoren Erfahrung. Ab 2017 managte er bei Plasmatreat das Geschäftsfeld PlasmaPlus, mit der Nanobeschichtung im Atmosphärendruck erzeugt werden, beispielsweise für Antikorrosionssbeschichtungen. Seit 2019 ist er außerdem Head of Plasma Applications & Marktsegment Manager Battery. Als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung des Unternehmens verantwortet er zukünftig die Bereiche Vertrieb und Service, Marketing, Personal sowie die Entwicklung der einzelnen Geschäftsfelder. 
 

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

Trennen

Quelle:
Fertigungstechnik

01.09.2022 | Neue Technologien

Nano-Fluoreszenz-Signale detektieren

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.