Skip to main content
main-content

31.03.2017 | Leichtbau | Nachricht | Onlineartikel

Lotus Elise Sprint wiegt weniger als 800 Kilogramm

Autor:
Christiane Köllner
2:30 Min. Lesedauer

Noch leichter durch mehr Carbonfasern: Lotus hat sein Modell Elise umfangreich überarbeitet. Als Sprint unterschreitet der Sportwagen die 800-Kilogramm-Marke.

Lotus hat die Elise runderneuert. Die neue Generation des Zweisitzers feiert Premiere mit der Sprint-Edition der Lotus Elise, die vor allem auf weniger Gewicht setzt. Im Vergleich zum Vorgängermodell bringt diese 41 Kilogramm weniger auf die Waage und kommt auf ein Trockengewicht von 798 Kilogramm. Als Version "Sprint" ist die neue Elise-Version zwischen den Elise-Sport-Modellen und dem Topmodell Elise Cup 250 positioniert. 

Mehr Carbonfasern für weniger Gewicht

Zu den serienmäßigen Leichtbaukomponenten der Elise Sprint gehören unter anderem eine Lithium-Ionen-Batterie, mit der 9 Kilogramm eingespart werden, 6 Kilogramm leichtere, Lotus-Carbon-Sportsitze sowie neue 5 Kilogramm leichtere Räder aus geschmiedetem Aluminium. Die vordere Abdeckung, die Überrollbügelabdeckung und die Motorhaube sind aus Carbon und die Heckscheibe aus Polycarbonat gefertigt, was das Gewicht um weitere 6 Kilogramm senken soll. Die neu gezeichnete Frontschürze spart 8,7 Kilogramm. Die neu gestaltete Querträgerblende am Heck verfügt über zwei statt vier Heckleuchten und nimmt die Rückfahr- und Nebelschlussleuchten mit auf. Dadurch werden weitere 0,3 Kilogramm gespart. Optional verfügbar sind vier Kilogramm leichtere, zweiteilige Bremsscheiben sowie Einstiegsleisten aus Carbon (0,8 Kilogramm).

Basis des Fahrzeugs ist ein Chassis in extrudierter Aluminiumverbundstruktur, das über eine sehr gute Festigkeit und Torsionssteifigkeit verfügen soll – bei einem Gewicht von 68 Kilogramm.

Offene Schaltkulisse im Innenraum

Der Innenraum wurde mit einer neuen Mittelkonsole ausgestattet, die bereits vom Exige bekannt ist. Optionale Carbonabdeckleisten an den Türschwellern reduzieren das Gewicht um 0,8 Kilogramm und vergrößern für einen leichteren Ein- und Ausstieg die Türöffnung um bis zu 10 mm. Auch die Instrumententafel der Elise zeigt sich in neuem Gewand: Neue Grafiken sollen zum einen für eine bessere Lesbarkeit sorgen. Zum anderen ist ein neues Bord-Entertainmentsystem mit iPod-Anschluss und Bluetooth-Funktion vorgesehen.

Die offene Schaltkulisse reduziert zusätzlich das Gewicht um ein weiteres Kilogramm. Das erstmals im Exige Sport 350 eingesetzte Design sei behutsam weiterentwickelt und eigens für die Elise optimiert worden.

Zwei Motorvarianten verfügbar

Die Elise ist mit 1,6-l-Saugmotor oder 1,8-l-Ottomotor mit Kompressoraufladung als Elise Sprint und Elise Sprint 220 verfügbar. Der Saugmotor kommt auf rund 100 kW (136 PS) und 160 Nm, der Kompressormotor auf rund 162 kW (220 PS) und 250 Nm. Die CO2-Emissionen für den 1,6-l-Motor liegen laut Herstellerangaben bei 149 g CO2 / km und bei 173 g CO2 / km für den 1,8-l-Motor. Die Elise Sprint beschleunigt in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Elise Sprint 220 in 4,5 Sekunden. Das Leistungsgewicht der Elise Sprint beträgt 5.9 kg / PS und 3.6 kg / PS für die Elise Sprint 220.

Neue Lotus Elise Cup 250

Die neue Lotus Elise Cup 250 feiert im Mai 2017 Premiere. Auch dieses Elise-Modells profitiert von den Neuerungen der Elise-Modellreihe, wodurch sie 23 Kilogramm leichter als ihr Vorgängermodell sein soll. Als Leichtbauoptionen sind ein Aerodynamik-Paket sowie die vordere Abdeckung, die Überrollbügelabdeckung und die Motorhaube aus Carbon verfügbar, mit denen eine Gewichtsreduktion von 40 Kilogramm erreicht wurde. 



Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise