Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.03.2014 | Original Article

Noninvasive and automatic diagnosis of patients at high risk of swallowing aspiration

Zeitschrift:
Medical & Biological Engineering & Computing
Autoren:
Samaneh Sarraf Shirazi, Amir Hossein Birjandi, Zahra Moussavi

Abstract

Swallowing aspiration is known as the most clinically significant symptom of swallowing disorders (dysphagia). Noninvasive methods for detection of aspiration (the entry of food into airway due to dysphagia) are of great interest as they will lead to better management of dysphagia; thus, the risk of pneumonia, length of hospital stay and overall health care expenses can be reduced. The risk of aspiration is much higher in severely dysphagic patients. Normally, aspiration is detected by an imaging technique during swallowing, which is time consuming, costly and requires the patient’s cooperation. In this study, we investigated the application of acoustical analysis of breathing and swallowing sounds for identifying patients at high risk of aspiration. We propose a novel method based on phase-space analysis of breathing sounds immediately after the swallow followed by support vector machine classification for use as a diagnostic aid for identifying patients with high risk of aspiration. We evaluated the method using breath and swallowing sounds recorded from 50 dysphagic individuals, 27 of which demonstrated silent aspiration (without cough or throat clearance) during either fiberoptic endoscopic evaluation of swallowing (FEES) or videofluoroscopic swallowing (VFS) assessment. The classification result of the proposed method was compared with those of the FEES/VFS assessment provided by speech-language pathologists; it showed 91 % sensitivity and 85 % specificity in detection of patients with severe aspiration (high risk dysphagia). The result is promising to suggest the proposed phase-space acoustical analysis method as a quick and noninvasive screening clinical tool to detect patients developing severe aspiration.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise