Skip to main content
main-content

15.05.2018 | Nutzfahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

Akasol präsentiert neue Nutzfahrzeug-Rundzellen-Batterien

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Akasol stellt neue Batterien mit sehr hoher Energiedichte für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge vor. Das Rundzellen-Modul soll deren Reichweite deutlich erhöhen und schon 2019 in Serie gehen.

Bei dem neuen Batteriemodul Akamodule 60 CYC für Überland-Busse, Stadtbusse oder schwere Lkw setzt Akasol auf ein Baukastensystem. Das skalierbare 2,66 kWh-Batteriemodul soll eine Leistungsdichte von bis zu 433 W/kg, eine Energiedichte von 221 Wh/kg und eine hohe Zyklenfestigkeit von 1.500 bis 3.000 nutzbare Zyklen bieten. Die Hochenergie-Batteriesysteme im Format PHEV2 Modul werden mit einem regulären Wasser-Glykol-Gemisch gekühlt. 

Den Reichweitenzuwachs gegenüber aktuellen Lithium-Ionen-Batterien beziffert Akasol mit bis zu 60 Prozent. "Mit dem neuen Rundzellen-Batteriemodul geben wir Bussen oder Trucks die notwendige Ausdauer, um im täglichen Einsatz über weite Strecken bestehen zu können", sagt Entwicklungsleiter und Akasol-Mitgründer Stephen Raiser. Das neue Batteriemodul wird auf der "Battery Show Europe" in Hannover gezeigt und soll Ende 2018 erstmals in einem Prototypen getestet werden. Danach soll die Serienfertigung starten. Auf der Messe stellt Akasol auch die Batteriesysteme Akasystem 15 OEM 37 PRC und 50 PRC mit prismatischen Zellen vor.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise