Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Konzept von Organisationsentwicklung soll Kooperation, Partizipation und Transparenz in der Unternehmenskultur verankern:

Klarheit in der Kommunikation,transparenter und konstruktiver Umgang mit Konflikten,partizipativer Führungsstil,Offenheit gegenüber Ideen der Mitarbeitenden,Wertschätzung der Leistungen im Unternehmen,Wahrnehmung und Beachtung der Kompetenzen im Unternehmen,Beteiligung an Entwicklungs- und Veränderungsprozessen.

Das muss im Unternehmen gewollt sein. Eine partizipative Kultur braucht Pflege.

Gute und gesteuerte Organisationsentwicklung bedeutet wertorientierte Unternehmensführung und Kultur. Das ist und bleibt fragil und muss sich an der gelebten Praxis messen. Mit diesem essential erhalten Sie Anregungen und Methoden an die Hand, mit der Sie in konstruktive Veränderungsprozesse für eine offene Unternehmenskultur einsteigen können.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung – Menschen wollen zufrieden arbeiten

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird gezeigt, welche psychische und soziale Bedeutung Arbeit für Menschen hat und wieso es so wichtig ist, Menschen in Veränderungsprozesse einzubinden. Dies sind wichtige Aspekte für Führungskräfte.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 2. Wider die blinden Flecke – gezielte Organisationsentwicklung ist wichtig, gerade für kleine und mittlere Betriebe

Zusammenfassung
Dieses Kapitel erklärt, aus welchen Gründen gezielte Organisationsentwicklung in Unternehmen vernachlässigt wird und damit zukünftiger Erfolg infrage stehen kann. Sie erfahren, dass Organisationsentwicklung eine gute und mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur fördert. Ebenso wird gezeigt, worin der Wert externer Beratung liegen kann. Darüber hinaus erkennen Sie, dass Mitarbeiterbeteiligung bei Veränderungsprozessen Aufbruchstimmung erzeugt.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 3. Veränderung gestalten – praktische Methoden für Organisationsentwicklung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden bewährte Methoden neu definiert und wie diese mit unterschiedlichen Schwerpunkten für Organisationsentwicklung genutzt werden können. Viele Praxisbeispiele veranschaulichen die Schwerpunkte. Das World Café eignet sich für Auftaktphasen, mit dem Changesetter Bodenbrett können ganze Prozesse anschaulich abgebildet und reflektiert werden. Zukunftswerkstätten bieten einen guten Rahmen, um an konkreten Veränderungsfragestellungen gemeinsam zu arbeiten. Ein Open Space eröffnet freie Denkräume und stärkt die Selbstwirksamkeit von Mitarbeitenden. Mit einer Mitarbeiterbefragung können wichtige Informationen für ein Unternehmen gewonnen und Veränderung initiiert werden.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 4. Raus aus dem Alltag und auftanken – Teamklausuren und Teamworkshops

Zusammenfassung
Dieses Kapitel zeigt, welchen Wert regelmäßige Teamklausuren für Unternehmen haben und wie damit wertschätzende Unternehmenskultur und dauerhafte Organisationsentwicklung gefördert werden.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 5. Spaß am Denken – Konzeptentwicklung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird der Wert von systematischer Konzeptentwicklung entfaltet. Es werden die notwendigen Bausteine und Schritte vorgestellt und der praktische Nutzen anhand vieler Praxisbeispiele dargestellt.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 6. Menschen sind die Botschafter – Führungskräfteentwicklung im Unternehmen

Zusammenfassung
Führungskräfte haben in Organisationsentwicklungsprozessen eine wichtige Rolle. Unterschiedliche Ausformungen dieser Rolle werden mit Vor- und Nachteilen vorgestellt.
Sabine Wengelski-Strock

Kapitel 7. Widerstand ist Energie

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird entwickelt, wie sich Widerstand bei Veränderungsprozessen darstellt. Es wird sichtbar, dass Veränderung ohne Widerstand nicht möglich ist. Darüber hinaus werden Hinweise gegeben, wie mit Widerstand umgegangen werden kann.
Sabine Wengelski-Strock

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise