Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.07.2015 | Ausgabe 1/2016

Social Indicators Research 1/2016

School-Related Social Support and Adolescents’ School-Related Subjective Well-Being: The Mediating Role of Basic Psychological Needs Satisfaction at School

Zeitschrift:
Social Indicators Research > Ausgabe 1/2016
Autoren:
Lili Tian, Qinqin Tian, E. Scott Huebner

Abstract

Grounded in Basic Psychological Needs Theory (BPNT; Deci and Ryan in Intrinsic motivation and self-determination in human behavior. Plenum, New York, 1985; Psychol Inq 11(4):227–268. doi:10.​1207/​S15327965PLI1104​_​01, 2000; Ryan and Deci in Am Psychol 55(1):68–78. doi:10.​1037/​0003-066X.​55.​1.​68, 2000), the present study mainly aimed to (1) test a theoretically-based model proposing that the satisfaction of three basic psychological needs at school mediates the relationship between school-related social support (i.e., teacher support and classmate support) and school-related subjective well-being and (2) explore the invariance of the model across gender and age groups. A total of 1476 Chinese adolescents (males = 712; early adolescents = 676; Mage = 15.40) completed a multi-measure questionnaire tapping the targeted variables. Structural equation modeling was used to examine the hypotheses. Results indicated that school-related social support (i.e., teacher support and classmate support) related statistically significantly to adolescents’ school-related subjective well-being. Furthermore, a multiple-mediators analysis indicated that autonomy, competence and relatedness needs satisfaction at school partially mediated the relation between teacher support and school-related subjective well-being, and fully mediated the relation between classmate support and school-related subjective well-being. Lastly, the results supported partial invariance of the model with respect to gender and age groups. Limitations of the study are considered and applied considerations to improve adolescents’ school-related subjective well-being are discussed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Social Indicators Research 1/2016Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest. 
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

„Immer mehr Mittelständler entdecken Crowdlending“

Nicht nur Start-ups besorgen sich Kapital auf digitalem Weg, sondern zunehmend auch traditionelle Mittelständler. Christopher Gräz, CEO der Kapilendo AG, erklärt die Vorgehensweise von Crowd-Plattformen und deren Vorteile für etablierte Unternehmen.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise