Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Evolution von Software Entwicklungsumgebungen

Erfahrungen mit der Software-Produktionsumgebung bei debis Systemhaus

Zusammenfassung
Die Daimler-Benz InterServices AG und die debis Systemhaus GmbH wurden 1990 als eigenständige Tochterunternehmen der Daimler-Benz AG gegründet. Insofern scheint es auf den ersten Blick vermessen, im Rahmen dieses Buches einen Erfahrungsbericht vorzulegen. Das Systemhaus wurde jedoch durch Zusammenführung verschiedener Informationsverarbeitungsbereiche des Daimler-Benz Konzerns gebildet, die alle auf eine lange Tradition der Softwareentwicklung zurückblicken. Insbesondere aus den Erfahrungen der aus der Daimler-Benz AG (DBAG) und der Mercedes-Benz AG (MBAG) hervorgegangenen Bereiche soll hier berichtet werden.
Jürgen Bonney, Helmut Drodofsky

Software Engineering bei Wüstenrot

Zusammenfassung
Die Wüstenrot-Unteraehmensgruppe bietet Finanzdienstleistungen an. Ältester und bekanntester Unternehmensteil ist die Bausparkasse Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot, die bereits in den zwanziger Jahren die Idee des Bausparens in Deutschland begründet hat und bis heute eine der größten privaten Bausparkassen auf dem deutschen Markt ist. Daneben gehören auch eine Bank und eine Versicherung zum Wüstenrot-Konzern. Schwerpunkt der Tätigkeit ist nach wie vor die Unterstützung bei der Schaffung von Wohnungseigentum. Dazu wird dem Kunden eine breite Palette von Finanzdienstleistungen angeboten. Aber auch beim Wohnungsbau selbst und im Bereich der Stadtsanierung haben sich Wüstenrot-Unternehmen eine beachtliche Kompetenz erworben.
Ralf Schulze

Erfahrungsberichte aus Projekten

Chancen einer integrierten Netzwerkarchitektur

- Erfahrungsbericht der Landesgirokasse, Stuttgart -
Zusammenfassung
Der Strukturwandel auf den Finanzmärkten, der durch die Liberalisierung und Deregulierung des Kreditwesens und die Internationalisierung und Globalisierung der Märkte ausgelöst wurde, verspricht einen sich weiter verschärfenden Wettbewerb zwischen den Finanzdienstleistungsunternehmen. Das Kriterium für den Erfolg in den 90er Jahren wird hohe Qualität der Produkte und Services zu niedrigen Kosten sein.
Thomas Fischer

Entwurf und Umsetzung eines Information-Engineering-Konzeptes

Zusammenfassung
Information wird heute neben Arbeit, Kapital und Boden als vierter Produktionsfaktor betrachtet. Mit der Bedeutung des Faktors Information steigen aber auch die Anforderungen an die Qualität der betrieblichen Informationsverarbeitung. Die Kapazität der Anwendungsentwicklung ist weitgehend durch die Wartung bestehender Altsysteme gebunden. Nicht zuletzt dadurch bleibt kaum Zeit für die Entwicklung neuer integrierter Informationssysteme. Fehlende Effizienz wird häufig durch schnellere Hardware kompensiert. Dies führt zwangsläufig zu einem Punkt, an dem die in dieser Vorgehensweise steckende inhärente Softwarekrise nicht mehr durch geeignete Hardware abgefangen werden kann. Einige Unternehmen haben diesen Punkt bereits erreicht.
Ralf Binder, Eberhard Stickel

Systematische Anwendungsentwicklung mit Hilfe eines CASE-Tools

— Erfahrungen aus einem Pilotprojekt —
Zusammenfassung
Dieser Satz, obwohl bereits 1969 ausgesprochen, ist leider auch heute oft noch aktuell. Noch immer ist Softwareentwicklung oftmals in erster Linie Intuition (vgl. Maag, 1990, S. 27); der oder die Entwickler bestimmen die Methoden, nach denen beim Systementwurf und auch bei der anschließenden Codierung vorgegangen wird. Ergebnis solcher Entwicklungsprozesse sind oftmals Systeme, die für Außenstehende nicht nachvollziehbar sind. In Verbindung mit einer meist mangelhaften, wenn überhaupt vorhandenen Dokumentation führt dies dazu, daß bei Wartungs- und Pflegemaßnahmen an bestehenden Systemen nichts geändert, sondern nur Neues hinzugefügt wird. So entstehen Softwaregebilde, die im Extremfall von niemandem mehr durchschaut, geschweige denn beherrscht werden.
Marc Aschmann, Karl-Heinz Rau, Eberhard Schröder

Werkzeuge zum Software Engineering

DOMINO: Integrierte Verfahrenstechnik für die Entwicklung und Wartung informationsverarbeitender Systeme

Zusammenfassung
Die klassische EDV unterliegt einem raschen technologischen Wandel — man denke nur an die Abkehr von der zentralen Batch- und Dialogverarbeitung.
Rudolf Haggenmüller, Jürgen Kazmeier, Manfred Pfeiffer

Objektorientierte Programmierung Konzepte, Erfahrungen, Einführungsstrategien

Zusammenfassung
Dem außenstehenden Betrachter stellt sich die Computerindustrie immer als der den technologischen Fortschritt geradezu symbolisierende Industriezweig dar. Die Verdoppelung von Speicherkapazitäten innerhalb von 2 Jahren ist auch ohne Zweifel eine imposante Leistung. Charakteristika eines hohen technologischen Produktionsniveaus, wie Wiederverwendbarkeit von Komponenten oder stark arbeitsteilige Produktion, kann die Hardware Technik für sich sicher auch ohne Einschränkungen in Anspruch nehmen.
Martin Baumann

Backmatter

Weitere Informationen