Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Die Theorie (der Teilzeit-Führung) https://static-content.springer.com/image/chp%3A10.1007%2F978-3-658-22937-5_5/MediaObjects/457559_1_De_5_Figa_HTML.gif

verfasst von : Silke Katterbach, Kerstin Stöver

Erschienen in: Effektiver und besser Führen in Teilzeit

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Trend ist mittlerweile eindeutig: Maximale Flexibilität mit den eigenen Ressourcen ist für immer mehr Menschen ein Grundwert des Lebens. Teilzeitarbeit ist in Deutschland weitverbreitet, besonders unter Frauen (Hipp, Stuth, Management und Teilzeitarbeit. Wunsch und Wirklichkeit. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. https://​bibliothek.​wzb.​eu/​wzbrief-arbeit/​WZBriefArbeit152​013_​hipp_​stuth.​pdf. Zugegriffen: 15. März 2016, 2013a) und führt nach wie vor zu einer ungleichen Einkommenssituation von Frauen und Männern. Das Rollenbild hat sich verändert, und immer mehr Männer sehen sich nicht mehr vordergründig in der Rolle des Ernährers einer Familie, sondern als Partner in Familie und Beruf. Vor dem Hintergrund aktueller wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklungen ist es an der Zeit, auch die Ressourcen der Menschen für die Zukunftsgestaltung einzubeziehen, die nicht unbedingt in Vollzeit arbeiten möchten oder können. Umfangreiches Erfahrungswissen bereits durchgeführter Teilzeit-Modelle kann dabei ebenso unterstützen wie die kritische Betrachtung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Abrell B (2015) Führen in Teilzeit. Voraussetzungen, Herausforderungen und Praxisbeispiele. Gabler, Wiesbaden Abrell B (2015) Führen in Teilzeit. Voraussetzungen, Herausforderungen und Praxisbeispiele. Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Baillod J (2001) Teilzeitarbeit und Job Sharing in Führungspositionen. Beschäftigungswirksame Arbeitszeitmodelle. vdf Hochschulverlag, Zürich, S 287–330 Baillod J (2001) Teilzeitarbeit und Job Sharing in Führungspositionen. Beschäftigungswirksame Arbeitszeitmodelle. vdf Hochschulverlag, Zürich, S 287–330
Zurück zum Zitat Bauernfeind A, Prößl, S, Warkus A (2017) Praxisbeispiel Commerzbank AG: Top-Sharing und das Vertretermodell. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 167–173CrossRef Bauernfeind A, Prößl, S, Warkus A (2017) Praxisbeispiel Commerzbank AG: Top-Sharing und das Vertretermodell. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 167–173CrossRef
Zurück zum Zitat Böhle T (2014) Führen in Teilzeit. Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München Böhle T (2014) Führen in Teilzeit. Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München
Zurück zum Zitat Broel S (2013) Chefposten für Zwei? JobSharing für Führungskräfte. Diplomica, Hamburg Broel S (2013) Chefposten für Zwei? JobSharing für Führungskräfte. Diplomica, Hamburg
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2017) Väter und Vereinbarkeit. Ein Leitfaden für väterorientierte Personalpolitik. Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“, Berlin Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2017) Väter und Vereinbarkeit. Ein Leitfaden für väterorientierte Personalpolitik. Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“, Berlin
Zurück zum Zitat Domsch ME, Ladwig DH (2017) Chancen und Risiken bei der Implementierung von Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 115–126 Domsch ME, Ladwig DH (2017) Chancen und Risiken bei der Implementierung von Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 115–126
Zurück zum Zitat Domsch ME, Kleiminger K, Ladwig DH, Strasse C (1994) Teilzeitarbeit für Führungskräfte. Ergebnisse einer Studie der F.G.H. Forschungsgruppe Hambur. Personalführung 1(1995):32–37 Domsch ME, Kleiminger K, Ladwig DH, Strasse C (1994) Teilzeitarbeit für Führungskräfte. Ergebnisse einer Studie der F.G.H. Forschungsgruppe Hambur. Personalführung 1(1995):32–37
Zurück zum Zitat Durbin S, Tomlinson J (2010) Female part-time managers. Networks and career mobility. Employ Soc 4(24):621–640CrossRef Durbin S, Tomlinson J (2010) Female part-time managers. Networks and career mobility. Employ Soc 4(24):621–640CrossRef
Zurück zum Zitat Fauth-Herkner A, Wiebrock S (2017) Implementierung von Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler Verlag, Wiesbaden, S 101–113 Fauth-Herkner A, Wiebrock S (2017) Implementierung von Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler Verlag, Wiesbaden, S 101–113
Zurück zum Zitat Habermann-Horstmeier L, Bierfreund J, Kempf Y, Stoll M-I (2009) Und der Karriereknick kam eigentlich immer, wenn die Kolleginnen dann mit Kind lieber Teilzeit gearbeitet haben. Eine Studie zu Aufstiegschancen deutscher Managerinnen. Gender 1:142–149 Habermann-Horstmeier L, Bierfreund J, Kempf Y, Stoll M-I (2009) Und der Karriereknick kam eigentlich immer, wenn die Kolleginnen dann mit Kind lieber Teilzeit gearbeitet haben. Eine Studie zu Aufstiegschancen deutscher Managerinnen. Gender 1:142–149
Zurück zum Zitat Hackl B, Gerpott F (2015) HR 2020 Personalmanagement der Zukunft. Franz Vahlen Verlag, München Hackl B, Gerpott F (2015) HR 2020 Personalmanagement der Zukunft. Franz Vahlen Verlag, München
Zurück zum Zitat Hipp L, Stuth S, (2013b) Management und Teilzeit. Eine empirische Analyse zur Verbreitung von Teilzeitarbeit unter Managerinnen und Managern in Europa. Wiss Berlin Soz 65(1):101–128CrossRef Hipp L, Stuth S, (2013b) Management und Teilzeit. Eine empirische Analyse zur Verbreitung von Teilzeitarbeit unter Managerinnen und Managern in Europa. Wiss Berlin Soz 65(1):101–128CrossRef
Zurück zum Zitat Hollnagel J (2006) Teilzeit-Führung in der freien Wirtschaft verhandeln. (Wie) geht das? Dissertationspapier. Humboldt Universität, Berlin Hollnagel J (2006) Teilzeit-Führung in der freien Wirtschaft verhandeln. (Wie) geht das? Dissertationspapier. Humboldt Universität, Berlin
Zurück zum Zitat Köster G (2017) Persönliche Kompetenzen und unterstützende Rahmenbedingungen für eine gelungene Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 127–140CrossRef Köster G (2017) Persönliche Kompetenzen und unterstützende Rahmenbedingungen für eine gelungene Teilzeitführung. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 127–140CrossRef
Zurück zum Zitat Kratzer P, Neidl D (2011) Führen in Teilzeit ist möglich. Personalführung 10:34–39 Kratzer P, Neidl D (2011) Führen in Teilzeit ist möglich. Personalführung 10:34–39
Zurück zum Zitat Kronenberg C (2017) Praxisbeispiel der Stadt Köln. Teilzeitführung als Instrument zur Förderung der Gendergerechtigkeit. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 221–230CrossRef Kronenberg C (2017) Praxisbeispiel der Stadt Köln. Teilzeitführung als Instrument zur Förderung der Gendergerechtigkeit. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 221–230CrossRef
Zurück zum Zitat Kühl D (2016) Balanceorientierte Führung. Eine Modellableitung als zukünftiger Managementansatz. Gabler, Wiesbaden Kühl D (2016) Balanceorientierte Führung. Eine Modellableitung als zukünftiger Managementansatz. Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Lambers S (2017) Mitarbeiter sehnen sich nach Homeoffice & Co. In: managerSeminare. managerSeminare Verlags GmbH, Bonn, S 235 Lambers S (2017) Mitarbeiter sehnen sich nach Homeoffice & Co. In: managerSeminare. managerSeminare Verlags GmbH, Bonn, S 235
Zurück zum Zitat Litzig S (2017) Mütter im Arbeitsleben – eine wertvolle Ressource? Weser Kurier, Bremen, S 2 Litzig S (2017) Mütter im Arbeitsleben – eine wertvolle Ressource? Weser Kurier, Bremen, S 2
Zurück zum Zitat Meffert H, Burmann C, Kirchgeorg M (2012) Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, 11. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden Meffert H, Burmann C, Kirchgeorg M (2012) Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, 11. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Mogler B (2013) Personalpraxis. Unternehmen etablieren flexible Arbeitszeitmodelle aufLeitungsebene. Führen in Teilzeit. Arb Arb 68(7):414–416 Mogler B (2013) Personalpraxis. Unternehmen etablieren flexible Arbeitszeitmodelle aufLeitungsebene. Führen in Teilzeit. Arb Arb 68(7):414–416
Zurück zum Zitat Polomski S (2011) Zielgruppe Mitarbeiter. Unternehmenserfolg durch Motivation. In: Naderer G, Balzer E (Hrsg) Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis Grundlagen. Methoden. Anwendungen. Gabler, Wiesbaden, S 553–574CrossRef Polomski S (2011) Zielgruppe Mitarbeiter. Unternehmenserfolg durch Motivation. In: Naderer G, Balzer E (Hrsg) Qualitative Marktforschung in Theorie und Praxis Grundlagen. Methoden. Anwendungen. Gabler, Wiesbaden, S 553–574CrossRef
Zurück zum Zitat Rössler S, Renning G (2017) Praxisbeispiel HUK-COBURG. Teilzeitführung im Rahmen einerfamilienbewussten Unternehmens- und Personalpolitik. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 197–206CrossRef Rössler S, Renning G (2017) Praxisbeispiel HUK-COBURG. Teilzeitführung im Rahmen einerfamilienbewussten Unternehmens- und Personalpolitik. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 197–206CrossRef
Zurück zum Zitat Rüß U (2017) Praxisbeispiel Barmenia Versicherungen. Teilzeitführung als Prozess. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 153–166CrossRef Rüß U (2017) Praxisbeispiel Barmenia Versicherungen. Teilzeitführung als Prozess. In: Karlshaus A, Kaehler B (Hrsg) Teilzeitführung Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen. Gabler, Wiesbaden, S 153–166CrossRef
Zurück zum Zitat Sattelberger T (2011) Praxisbeispiel Telekom. Die Frauenquote. Qual der Entscheidung und der schwierige Weg vor uns. Chancengleichheit durch Personalpolitik. Gabler, Wiesbaden, S 429–435CrossRef Sattelberger T (2011) Praxisbeispiel Telekom. Die Frauenquote. Qual der Entscheidung und der schwierige Weg vor uns. Chancengleichheit durch Personalpolitik. Gabler, Wiesbaden, S 429–435CrossRef
Zurück zum Zitat Siegel M (2016) Führungsvorgabe der Zukunft: Leadership mit Bodenhaftung. In: Geramanis O, Hermann K (Hrsg) Führen in ungewissen Zeiten. Impulse, Konzepte und Praxisbeispiele. Springer Fachmedien, Wiesbaden, S 141–158 Siegel M (2016) Führungsvorgabe der Zukunft: Leadership mit Bodenhaftung. In: Geramanis O, Hermann K (Hrsg) Führen in ungewissen Zeiten. Impulse, Konzepte und Praxisbeispiele. Springer Fachmedien, Wiesbaden, S 141–158
Zurück zum Zitat Szebel-Habig A (2014) Mit Mixed-Leadership an die Spitze. BMBF/ESF Forschungsprojekt der Hochschule Aschaffenburg. Hochschule Aschaffenburg – Institut für Management und Leadership, Wiesbaden Szebel-Habig A (2014) Mit Mixed-Leadership an die Spitze. BMBF/ESF Forschungsprojekt der Hochschule Aschaffenburg. Hochschule Aschaffenburg – Institut für Management und Leadership, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Turkmani GM (1998) Job-Sharing auf Managementebene. Eine empirische Studie in öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft. Chavannes-près-Renens. IDHEAP, Institut des hautes études en administration publique, Lausanne Turkmani GM (1998) Job-Sharing auf Managementebene. Eine empirische Studie in öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft. Chavannes-près-Renens. IDHEAP, Institut des hautes études en administration publique, Lausanne
Metadaten
Titel
Die Theorie (der Teilzeit-Führung)
verfasst von
Silke Katterbach
Kerstin Stöver
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-22937-5_5

Premium Partner