Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Taylorismus oder: Wissenschaftliche Betriebsführung

verfasst von: Giuseppe Bonazzi, Veronika Tacke

Erschienen in: Geschichte des organisatorischen Denkens

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Etwa ein Jahrhundert ist vergangen, seit Frederick W. Taylor (1856-1915) seine Vorschläge für die so genannte Wissenschaftliche Betriebsführung (

Scientific Management

) vorgelegt und umgesetzt hat, die nach ihrem Erfinder mit dem allgemein bekannten Begriff des Taylorismus benannt werden sollten. Ein Jahrhundert der Diskussionen und der anpassenden Entfaltung der damit bezeichneten Prinzipien hätten eigentlich genügen müssen, um alle Vorzüge und Grenzen des Taylorismus offen zu legen. Doch wie bei jeder Neuerung, die eine vorangegangene Praxis revolutioniert, lässt sich auch in diesem Fall ein nicht nachlassendes Interesse beobachten, das mit immer neuen Forschungen und der Entdeckung immer neuer Bedeutungen der Wissenschaftlichen Betriebsführung einhergeht.

Metadaten
Titel
Taylorismus oder: Wissenschaftliche Betriebsführung
verfasst von
Giuseppe Bonazzi
Veronika Tacke
Copyright-Jahr
2014
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-02506-9_2

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner