Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Benedikt Lindenbeck untersucht anhand realer Daten eines Versicherungsunternehmens, inwiefern auf Basis bestehender Kundenbeziehungen Empfehlungen für die Auswahl zu adressierender Rezipienten im Dialogmarketing abgeleitet werden können. Er entwickelt eine Methodik, die eine Kombination verschiedener statistischer Analysemethoden ermöglicht, und zeigt zudem auf, dass hierdurch eine ökonomisch vorteilhafte Auswahl zu adressierender Rezipienten möglich ist. Anlass seiner Untersuchungen ist, dass das Dialogmarketing heutzutage zahlreiche Möglichkeiten bietet, potenzielle und tatsächliche Kunden anzusprechen. Die hohen Ausgaben, die auf den Einsatz entsprechender Instrumente entfallen, lassen vor dem Hintergrund mitunter geringer Erfolgsquoten Optimierungspotenziale mit Blick auf die Steuerung entsprechender Kampagnen vermuten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Die Steuerung von Dialogmarketingkampagnen als Untersuchungsgegenstand

Benedikt Lindenbeck

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Grundlagen des Dialogmarketing

Benedikt Lindenbeck

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Konzeptionelle und methodische Grundlagen der Steuerung von Dialogmarketingkampagnen

Benedikt Lindenbeck

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Rahmenbedingungen der untersuchten Steuerung von Dialogmarketingkampagnen

Benedikt Lindenbeck

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Empirische Befunde zur Steuerung von Dialogmarketingkampagnen

Benedikt Lindenbeck

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Fazit und Ausblick

Benedikt Lindenbeck

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Denkfallen vermeiden: Dysfunktionale Denkmuster

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres möchte man viele Dinge anders, vor allem besser machen. Dies gilt im beruflichen Umfeld ebenso wie im privaten. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolges bei der Umsetzung guter Vorsätze ist die richtige Einstellung. Diese jedoch kann durch sog. Denkfallen leider sehr leicht sabotiert werden - und dann ist der Frust vorprogrammiert.  Das Fachbuch "Design your mind – Denkfallen entlarven und überwinden" (Springer Gabler) liefert praktische Hilfe, Denkfallen zu umgehen. Lesen Sie in diesem Auszug, wie Sie dysfunktionale Denkmuster zunächst identifizieren können. Mit Selbsttest. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise