Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die siebte, überarbeitete Auflage des renommierten Lehrbuches führt in das gesamte Spektrum des Strategischen Managements ein. Nach einem Überblick über theoretische Ansätze wird der Prozess des Strategischen Managements mit seinen Aufgabenbereichen ausführlich beschrieben. Neu ist das Kapitel zur strategischen Kontrolle, womit der besonderen Bedeutung dieser Phase im Strategieprozess Rechnung getragen wird. Die Strategieformulierung ist um eine kritische Würdigung der in der Praxis weit verbreiteten Blue Ocean Strategy ergänzt worden. Zu den Besonderheiten des Lehrbuches zählen die Integration ressourcenorientierter und wertorientierter Aspekte der strategischen Unternehmensführung sowie die Berücksichtigung empirischer Forschungsergebnisse der internationalen Strategieforschung.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Grundlagen des Strategischen Managements

Frontmatter

1. Einführung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden am Beispiel zweier Unternehmungen die Fragen entwickelt, die eine Unternehmung zu beantworten hat, wenn sie im Wettbewerb bestehen will und welche Aspekte den zukünftigen Erfolg beeinflussen.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

2. Entwicklungsgeschichte des strategischen Denkens

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden mit der Finanzplanung, der Langfristplanung, der strategischen Planung und dem Strategischen Management die verschiedenen Phasen der Entwicklungsgeschichte des strategischen Denkens beschrieben.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

3. Begriffliche Abgrenzungen

Zusammenfassung
Inhalt dieses Kapitels ist die Systematisierung von Strategiedefinitionen. Neben dem klassischen Strategieverständnis wird als Gegenposition die Schule von Mintzberg beschrieben. Schließlich wird Strategie definiert als ein Prozess, in dessen Mittelpunkt die Formulierung und Umsetzung von Strategien in Unternehmungen steht.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

4. Theoretische Perspektiven des Strategischen Managements

Zusammenfassung
Aufgrund der Interdisziplinarität des Strategischen Managements ist die Suche nach einem zentralen Paradigma prägend für die Strategische-Management-Forschung. In diesem Kapitel werden fünf zentrale Strömungen beschrieben, die von ihrem Ursprung her jeweils unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen verhaftet sind, in jüngerer Zeit aber einen paradigmatischen Status für eine „Theorie des Strategischen Managements“ erlangt haben:
  • Stärker betriebswirtschaftlich fundierte, rational entscheidungsorientierte Strömungen
  • Stärker volkswirtschaftlich fundierte ökonomische Strömungen
  • Ökonomisch fundierte ressourcen- und wissensbasierte Strömungen
  • Institutionell orientierte organisationsökologische Strömungen
  • Stärker interdisziplinär fundierte, systemtheoretisch evolutionäre und interpretative Strömungen
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

5. Die empirische Strategy-Process-Forschung im Überblick

Zusammenfassung
Die empirische Forschung zum Strategischen Management kann danach differenziert werden, ob der Strategieinhalt oder der Strategieprozess im Mittelpunkt der Untersuchung steht. Die Strategy-Content-Forschung adressiert inhaltliche Aspekte des Strategischen Managements, während die Strategy-Process-Forschung diejenigen Aktivitäten untersucht, die in ihrer Folge zur Strategie führen. Innerhalb der Strategy-Process-Forschung wird zwischen Forschungen zu strategischen Veränderungsprozessen und zu strategischen Entscheidungsprozessen unterschieden.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

6. Konzeption des Lehrbuchs

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird das konzeptionelle Referenzmodell entwickelt, an dem die Konzeption des Lehrbuches orientiert ist. Das gewählte Prozessmodell ordnet und systematisiert die Aktivitäten des Strategischen Managements und unterscheidet vier verschiedene Aktivitätsbündel oder Phasen: Zielbildung, strategische Analyse, Strategieformulierung und Strategieumsetzung.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

Prozess des Strategischen Managements

Frontmatter

7. Die Phase der strategischen Zielplanung

Zusammenfassung
Im Mittelpunkt dieses Kapitels steht die Ermittlung strategischer Ziele. Zunächst wird diskutiert, welchen Zielinhalten ein strategischer Charakter zugesprochen werden kann und welche Zusammenhänge sich zwischen strategischen Zielelementen zeigen. Daran anschließend wird der Frage nachgegangen, welche Interessen bei der Planung strategischer Ziele zu berücksichtigen sind.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

8. Die Phase der strategischen Analyse und Prognose

Zusammenfassung
Bei der in diesem Kapitel im Mittelpunkt stehenden Phase der strategischen Analyse und Prognose wird zwischen der Umweltanalyse und der Unternehmungsanalyse unterschieden. Die beiden Analysefelder schaffen die informationellen Voraussetzungen für die Formulierung der Unternehmensstrategie. Im Rahmen der Unternehmungsanalyse werden die Stärken und Schwächen der Unternehmung möglichst objektiv identifiziert und systematisiert. Im Rahmen der Umweltanalyse werden Chancen und Risiken des Umfeldes analysiert und ihre Veränderungen abgeschätzt. Beide Aufgabenbereiche werden um eine systematische Prognose und Frühaufklärung ergänzt.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

9. Die Phase der Strategieformulierung und -bewertung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird mit der Phase der Strategieformulierung der Kernbereich des Strategischen Managementprozesses ausführlich diskutiert. Bei der inhaltlichen Beschreibung des Strategiespektrums orientieren sich die Ausführungen in diesem Kapitel an einer Differenzierung des Strategiebezugs nach den organisatorischen Ebenen, nach der organisatorischen Entwicklungsrichtung sowie nach den organisatorischen Grenzen. Ein zweiter Schwerpunkt dieses Kapitels ist die Phase der Bewertung einer Strategie. Ihr kommt deshalb eine zentrale Stellung zu, weil hier alle Informationen aus den vorgelagerten Prozessphasen zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden und ihr Ergebnis die anschließende Strategieumsetzung zu großen Teilen festlegt.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

10. Die Phase der Strategieimplementierung

Zusammenfassung
Bei der Diskussion der Phase der Strategieimplementierung werden zwei Aufgabengruppen unterschieden und ausführlich behandelt: Sachbezogene Aufgaben, die die Konkretisierung der Strategie sowie die Abstimmung von Kultur, Struktur und Systemen mit der Strategie umfassen und verhaltensbezogene Aufgaben, die auf die Erreichung von Strategieakzeptanz zur Förderung des Implementierungsprozesses, wie bspw. die Initiierung eines kontinuierlichen Veränderungsprozesses oder den Aufbau von Führungskompetenz gerichtet sind. Als ein bewährtes Tool zur Unterstützung der Strategieimplementierung wird die Balanced Scorecard (BSC) ausführlich gewürdigt.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich

11. Phase der strategischen Kontrolle

Zusammenfassung
Nachdem die einzelnen Phasen des Strategischen Managements zur Entwicklung und Implementierung einer Strategie geführt haben, ist die Zielsetzung des letzten Kapitels, das Gesamtmodell um die Phase der strategischen Kontrolle zu erweitern. Diese versteht sich als zentrale Steuerungsfunktion, die sowohl durch Feedback- als auch durch Feedforward-Kontrollen die einzelnen Phasen verbindet und kontrolliert. Folglich kann diese Phase auch als strategisches Controlling verstanden werden und komplementiert den Prozess des Strategischen Managements.
Martin K. Welge, Andreas Al-Laham, Marc Eulerich
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise