Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

11.12.2015 | Ausgabe 6/2016

Quality of Life Research 6/2016

Structural and construct validity of the Leeds Multiple Sclerosis Quality of Life scale

Zeitschrift:
Quality of Life Research > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Ipek Ensari, Robert W. Motl, Edward McAuley

Abstract

Purpose

The Leeds Multiple Sclerosis Quality of Life (LMSQOL) scale was designed as an 8-item, unidimensional disease-targeted measure of quality of life (QOL). This study (1) tested the unidimensionality of the LMSQOL using confirmatory factor analysis (CFA) and (2) examined the construct validity of scores based on a nomological network.

Methods

The sample (N = 292) included persons with multiple sclerosis (MS) who were recruited from the Midwest region of the USA. Participants completed questionnaires that were delivered and returned using US Postal Service. We tested the fit of a single-factor model for the LMSQOL using CFA with the diagonally weighted least squares estimator in R. We examined the construct validity of the LMSQOL scores using Spearman rank-order correlations (r s) in SPSS.

Results

The single-factor model had a reasonable fit for the 8-item LMSQOL [χ 2 (20) = 83.19, p < .001, CFI = .97, SRMR = .07], but provided an excellent fit for a 7-item version of the LMSQOL [χ 2 (14) = 23.63, p > .05, CFI = .99, SRMR = .05]. LMSQOL scores demonstrated strong correlations with measures of psychological well-being (|r s| = .53–.74) and weak-to-moderate correlations with measures of physical functioning and disability (|r s| = .23–.57).

Conclusion

The unidimensional model provides a good fit for the LMSQOL, and its scores provide a valid measure of QOL in MS.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Quality of Life Research 6/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise