Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.11.2018 | Paper

The case for making more use of the Ostrom design principles in groundwater governance research: a South African perspective

Zeitschrift:
Hydrogeology Journal
Autoren:
Paul Seward, Yongxin Xu

Abstract

This study investigates whether increased use of the Ostrom design principles could improve groundwater governance research. The principles relate to self-organizing governance systems of common-pool resources, which are more likely to be sustainable if all eight design principles—e.g. clear resource and user boundaries, collective-choice arrangements, monitoring, sanctions, conflict-resolution mechanisms—are present. Empirical studies have proven the relevance and effectiveness of the Ostrom design principles for a range of common-pool resources. However, the application of the design principles to groundwater has been limited. The South African institutional landscape was therefore chosen as a case study to investigate the relevance of the design principles. The case study involved (1) comparing the design principles with established global governance benchmarking criteria, (2) assessing how implementable the design principles would be in South Africa, and (3) comparing the aims of the design principles and the broad aims of groundwater governance in South Africa. It was found that the Ostrom design principles provide researchers with a common ‘language’ for learning about the specific issues of a particular setting, learning from experiments in that setting, and learning from the experience of others. The Ostrom design principles and associated adaptive management, social learning, use of the diagnostic approach, and more specific hydrogeological principles are not mutually exclusive and can be complimentary. The implementation of groundwater governance in South Africa has been poor and few Ostrom design principles have been adopted. More use of the Ostrom design principles could improve groundwater governance in South Africa and globally.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise