Skip to main content
main-content

08.10.2018 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Globales Innovationszentrum für Klebstofftechnologien

Autor:
Dr. Hubert Pelc

Henkel hat am Unternehmenssitz in Düsseldorf den Grundstein für sein neues globales Innovationszentrum des Unternehmensbereichs Adhesive Technologies gelegt. Mit einem Investitionsvolumen von über 130 Millionen Euro entsteht auf dem Gelände der Konzernzentrale ein hochmodernes Gebäude.


Dort sollen zukünftig mehr als 350 Henkel-Experten neue Technologien und Anwendungen für verschiedene Industrien entwickeln. Zudem wird der Neubau als globales Kundenzentrum dienen. Hier wird Henkel seinen Kunden neue Entwicklungen für Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen präsentieren. Das Innovationszentrum soll bis Ende 2020 fertiggestellt werden.
„Innovationen sind ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Sie treiben unser Wachstum. Daher investieren wir auch gezielt in Innovation und Wachstum“, sagte Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel zur Grundsteinlegung. „Diese Investition ist zudem ein Bekenntnis zu unserer Heimatstadt Düsseldorf, die weltweit zu unseren größten Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorten zählt.“

„Das neue Innovationszentrum für Adhesive Technologies bekräftigt unseren Anspruch, unseren Kunden innovative Lösungen und umfassenden Service zu bieten. Wir wollen damit unsere Innovationskraft bei Klebstoffen, Dichtstoffen und Funktionsbeschichtungen auf eine neue Stufe bringen“, erklärte Jan-Dirk Auris, im Henkel-Vorstand verantwortlich für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies.

Platz für mehr als 350 Mitarbeiter

Das neue Innovationszentrum wird auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern auf sieben Ebenen mit zahlreichen Laboren, Forschungs- und Testeinrichtungen, Büroarbeitsplätzen und Konferenzräumen ausgestattet werden. Nach der geplanten Fertigstellung Ende 2020 werden mehr als 350 Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktentwicklung, Applikationstechnologie, Technischer Service und Innovation in das Gebäude einziehen.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | Buch

Kunststoffe erfolgreich kleben

Grundlagen, Klebstofftechnologien, Best-Practice-Beispiele

01.09.2018 | Kleb- und Dichtstoffe | Ausgabe 9/2018

Silicon für die Klebung und Abdichtung von Kunststoffen, Glas und Metall

Das könnte Sie auch interessieren

01.02.2018 | Springer Professional | Ausgabe 1-2/2018

Springer Professional

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise