Skip to main content
main-content

15.05.2017 | Werkstoffe | Nachricht | Onlineartikel

CG Tec will Composites erlebbar machen

Autor:
Thomas Siebel

Das fränkische Unternehmen CG Tec hat ein Demonstrationszentrum eröffnet. Es soll dem Besucher einen Eindruck von der Herstellung von Produkten aus faserverstärktem Kunststoff vermitteln. 

Das Carbonscout World genannte Zentrum gibt mittels eines Videos Einblick in die Herstellung von Basalt-, Glas- und Carbonfasern. Anhand zahlreicher Demonstrationsobjekte lässt sich weiterhin der Weg über den Rohling bis hin zu verschiedenen Zwischen- und Endprodukten aus faserverstärkten Kunststoffe nachvollziehen. Das Unternehmen will mit dem Zentrum die Eigenschaften und Möglichkeiten dieser Werkstoffklasse begreifbar machen, die nach Ansicht von Geschäftsführer Oliver Kipf im Vergleich zu metallischen Werkstoffen weniger bekannt sind und teilwiese auf Vorbehalte stoßen.

Das Unternehmen mit 58 Mitarbeitern feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Neben der Produktion von Kohlenstoff-, Glas- und Basaltfaserverstärkten Rohren, Platten und Kabeln will CG Tec künftig auch das Angebot an Baugruppen ausweiten, die unter anderem in Multimaterialbauweise gefertigt sind. Langfristig plant das Unternehmen die Entwicklung von biobasierten, vollständig rezyklierbaren Faser-Matrix-Verbunden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL VEHICLE ENGINEERING - FAHRERLEBNIS IM FOKUS

Die steigende Variantenvielfalt beim Antriebsstrang und bei Fahrzeug-Modellen erfordern neue Ansätze der Fahrzeugentwicklung. AVL’s digitales Vehicle und Attribute Engineering widmet sich der Lösung von Zielkonflikten innerhalb von Fahrzeugkonzepten und der markentypischen DNA eines Fahrzeuges.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise