Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Ralf T. Kreutzer stellt dar, was unter dem Begriff Gartner Hype Cycle verstanden wird und welche Technologien für die zukünftigen Herausforderungen an das Marketing von besonderer Bedeutung sind. Der Autor analysiert das Themenfeld Big Data, die Veränderungen des Kundenverhaltens sowie die steigende Bedeutung von Kooperationen und zeigt auf, wie gut sich CMOs auf diese Herausforderungen vorbereitet fühlen. Ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen rundet das Essential ab.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Im ersten Kapitel wird erläutert, was unter dem Gartner Hype Cycle verstanden wird und welche Technologien für die zukünftigen Herausforderungen an das Marketing von besonderer Bedeutung sind. Darauffolgend werden Big Data, die Veränderungen des Kundenverhaltens sowie die steigende Bedeutung von Kooperationen analysiert. In den letzten beiden Kapiteln wird zusammenfassend aufgezeigt, wie gut sich CMO´s auf diese Herausforderungen vorbereitet fühlen und ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen gegeben.
Ralf T. Kreutzer

2. Der Gartner Hype Cycle als prognostischer Hintergrund

Zusammenfassung
Die Digitale Revolution steht nicht bevor, sondern sie entfaltet in vielen Bereichen schon die Kraft der schöpferischen Zerstörung. Eine wichtige Orientierungshilfe für Unternehmen liefert hier der jährlich aktualisierte Hype Cycle für neue Technologien von Gartner (2012). Hier wird aufgezeigt, welche Phasen branchenübergreifend relevante Technologien hinsichtlich der in sie gesetzten Erwartungen in ihrem technologischen Lebenszyklus bereits erreicht haben. Dabei wird sichtbar, welche Technologien ggf. noch überbewertet und welche bereits zum etablierten Werkzeug geworden sind oder sich dorthin entwickeln (vgl. Abbildung 2.1; Gartner 2013).
Ralf T. Kreutzer

3. Ausgewählte Herausforderungen für das Marketing

Zusammenfassung
Eine Vielzahl von Entwicklungen führt zu einem kontinuierlich steigenden Fluss von Daten, weshalb zu Recht von Big Data gesprochen werden kann. Ein wichtiger Treiber für Big Data ist, dass die Menschen von Natur aus „sozial“ veranlagt sind. Deshalb lieben sie es, ihre Meinungen, Wünsche, Hoffnungen und Befürchtungen kundzutun – und dieses immer häufiger auch in den sozialen Medien und damit öffentlich. Die „Voice of the Customer“ findet sich folglich immer stärker in der Cloud wieder und kann dadurch immer umfassender analysiert und bei der Ansprache und Betreuung berücksichtigt werden. Die dadurch notwendigen Technologien, wie die automatische Inhaltserkennung („automatic content recognition“), Crowdsourcing, Social Analytics, Cloud Computing, Audio Mining/Speech Analytics und Text Analytics stehen in immer besserer Qualität genau für solche Anwendungen zur Verfügung (vgl. Gartner 2012).
Ralf T. Kreutzer

4. Wie gut fühlen sich CMOs auf diese Herausforderungen vorbereitet?

Zusammenfassung
Zunächst sei die Frage gestellt, ob die oben genannten Herausforderungen als solche auch von den CMOs gesehen werden. Deshalb stand in einer Studie von IBM genau diese Frage im Mittelpunkt: Was sind die zentralen Herausforderungen der CMOs in den vor uns liegenden Jahren? Zusätzlich wurde gefragt, wie gut sich die CMOs auf diese Herausforderungen vorbereitet fühlen. Die Antworten auf diese Fragen sind erleuchtend und schockierend zugleich. Die CMO-Studie von IBM hat hierzu in 64 Ländern 1.734 CMOs aus 19 Branchen (vgl. IBM 2011, S. 6) befragt. Dabei wurden von den CMOs als die vier größten Herausforderungen genannt (vgl. IBM 2011, S. 3)
Ralf T. Kreutzer

5. Ausblick

Zusammenfassung
Diese diskutierten Ergebnisse machen eines deutlich: Die digitale Revolution wird alle Unternehmen und deren Marketing umfassend herausfordern. Deshalb sind alle Verantwortungsträger in den Unternehmen – insbesondere aber die Marketing-Verantwortlichen – aufgerufen, die Herausforderungen aufzugreifen und aktiv zu gestalten. Abwarten wird durch den Wettbewerb abgestraft werden.
Ralf T. Kreutzer

Backmatter

Weitere Informationen