Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2016 | Sonderheft 1/2016

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 1/2016

Ein Plädoyer für Missverständnisse

Methodologische Einsichten aus Ethnomethodologie und Leibphänomenologie

Zeitschrift:
Österreichische Zeitschrift für Soziologie > Sonderheft 1/2016
Autor:
Ulrike Tikvah Kissmann

Zusammenfassung

In dem Artikel wird Garfinkels Konzept von Missverständnissen vorgestellt und methodologisch für die Mikroanalyse von natürlichen Situationen herangezogen. Dafür werden einerseits die konstitutionsanalytischen Voraussetzungen diskutiert, die bestehen müssen, damit sich Missverständnisse nicht nur aus bewussten, sondern auch aus vorbewussten Anteilen, wie Gestik und Mimik, zusammensetzen können. Die Autorin zeigt, warum der Bezug zur Phänomenologie von Alfred Schütz hierfür alleine nicht ausreicht. Mithilfe der Leibphänomenologie von Maurice Merleau-Ponty wird stattdessen die konstitutionstheoretische Begründung erbracht, warum auch vorbewusste und vorsprachliche Körperbewegungen intersubjektiv auslegbar sind. Andererseits werden daraus die forschungspraktischen Implikationen für Video-Interaktionsanalysen formuliert, um sowohl die bewussten als auch die vorbewussten Elemente von Missverständnissen zu rekonstruieren. Schließlich wird anhand eines Beispiels der Beitrag von Körperbewegungen zu Missverständnissen analysiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Österreichische Zeitschrift für Soziologie

Die Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) ist das Fachorgan der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2016

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 1/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise