Skip to main content
main-content

03.09.2019 | Elektrofahrzeuge | Nachricht | Onlineartikel

Seat-Marke Cupra präsentiert elektrische SUV-Studie Tavascan

Autor:
Patrick Schäfer

Auf der IAA 2019 stellt Cupra die rein elektrische SUV-Studie Tavascan vor. Das Konzeptfahrzeug mit zwei E-Motoren soll eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern bieten.

Seats Performance-Ableger Cupra zeigt auf der IAA 2019 das elektrisch angetriebene SUV Tavascan. "Mit der Präsentation des Konzeptfahrzeugs Cupra Tavascan lassen wir unsere Vision eines rein elektrischen Sportwagens wahr werden", erklärt Cupra-CEO Wayne Griffiths. Auch wenn es sich beim Cupra Tavascan um ein SUV handelt, wurde doch auf die Aerodynamik geachtet. Die Luftschlitze an der Front optimieren neben der Strömung auch die Kühlung der Batterie, die 22 Zoll großen Leichtmetallräder im Turbinen-Design sollen die Aerodynamik ebenso verbessern wie der Diffusor am Heck.

Das auf der MEB-Plattform basierende SUV besitzt an der Vorder- und an der Hinterachse einen Elektromotor. Gemeinsam leisten sie 225 Kilowatt (306 PS), sodass der Cupra Tavascan in weniger als 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten kann. Die im Fahrzeugboden untergebrachte Lithium-Ionen-Batterie bietet eine Kapazität von 77 Kilowattstunden und soll für eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern nach WLTP sorgen. Im schwarz-weiß gehaltenen Innenraum finden sich vorne und hinten mit integrierten Lautsprechern versehene Schalensitze. Das flügelförmige Armaturenbrett bietet ein digitales 12,3-Zoll-Display für den Fahrer sowie ein 13-Zoll-Infotainmentdisplay, das auch zum Beifahrer gedreht werden kann.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise