Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

79. Geonetzwerk.metropoleRuhr – die Metropole Ruhr digital verbinden

verfasst von: Carina Feske

Erschienen in: Smart City – Made in Germany

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Seit 2013 vernetzen sich die Städte und Kreise der Metropole Ruhr in einer gemeinsamen Kooperation, dem Geonetzwerk.metropoleRuhr. Geoinformationen, verstanden als Datenrohstoff, werden veredelt, regional einheitlich bereitgestellt und in smarten Anwendungen veröffentlicht. Dies ist nur durch eine enge Kooperation und Wissenstransfer über Verwaltungsstrukturen hinweg möglich, gefördert und moderiert durch die Geschäftsstelle des Netzwerks, angesiedelt beim Regionalverband Ruhr (RVR). Dabei ist es erklärtes Ziel, innovative Ideen umzusetzen und Mehrwerte für die Bevölkerung in der gesamten Region zu schaffen. Neben Anwendungen und Projekten wie der Bebauungsplanübersicht, der Luftbildkooperation und regionalem Radroutenspeicher gilt es als gemeinsames Verständnis der Beteiligten, auf Open-Source-Produkten aufzubauen und unter offenen Standards zu arbeiten. So können die erarbeiteten Softwarelösungen genauso wie die erstellten Daten offen und transparent einem breiten Anwenderkreis zur Verfügung gestellt werden.
Fußnoten
1
Vgl. Geonetzwerk.metropoleRuhr (2013), S. 1.
 
2
Vgl. Geonetzwerk.metropoleRuhr (2013), S. 3.
 
3
Metropole Ruhr (o.D.).
 
Metadaten
Titel
Geonetzwerk.metropoleRuhr – die Metropole Ruhr digital verbinden
verfasst von
Carina Feske
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27232-6_79