Skip to main content
main-content

22.01.2021 | Insurtechs | Interview | Onlineartikel

"Wir verfolgen gemeinsam eine Vision"

Autor:
Bernhard Rudolf
3 Min. Lesedauer

HDI hat vor einigen Tagen die Mehrheit am Insurtech Community Life "zur Stärkung digitaler Vertriebsansätze in der Lebensversicherung" übernommen. Claudia Lang, Gründerin und Geschäftsführerin von Community Life, erklärt, was es mit dem Zusammenschluss auf sich hat.

Versicherungsmagazin: Wie kamen Sie vor gut fünf Jahren auf die Idee, in einem gesättigten Markt einen Versicherer zu gründen?

Claudia Lang: Mein Mitgründer Stefan Keck und ich sind seit vielen Jahren in der Lebensversicherungsbranche tätig. Schon 2013 hatten wir beobachtet, wie sich unser Verhalten als Gesellschaft verändert. Man geht online, informiert sich und vergleicht. Man hat ein Online-Bankkonto. Das ändert Verhaltensmuster und weckt Erwartungen in Sachen digitaler Bequemlichkeit. Nur gab es 2013 keine durchgängige "Online Convenience" im Bereich Lebensversicherung. Obwohl das veränderte Verhalten genauso für den Menschen gilt, der nach einer Versicherung sucht. Und ebenso für Versicherungsvermittler, die durch digitale Prozesse mehr Zeit für die Beratung gewinnen möchten. Deswegen haben wir eine Lebensversicherungsplattform entwickelt, die diesen veränderten Ansprüchen gerecht wird: komplett digitales Onboarding mit einem transparenten, umfangreichen Self-Service-Portal für Daten- und Vertragsänderungen. Wie ein Online-Bankkonto.

Empfehlung der Redaktion

2020 | Buch

Finanzberatung für das digitale Zeitalter

Ein praktischer Leitfaden für Finanzmakler

In diesem Buch zeigen zwei Experten, wie Berater erfolgreich Finanzdienstleistungsunternehmen aufbauen und positionieren. Existenzgründer erhalten wertvolle Hilfestellung zu allen Aspekten, die zu einer guten strategischen Planung und einer …

Jetzt haben Sie 75 Prozent der Anteile an der Community Life GmbH an die HDI Lebensversicherung AG verkauft. Warum?

Wir haben überlegt, ob eine eigene Lebensversicherungslizenz Sinn macht. Das bedeutet aber viel Kapital und ein großer Aufwand, um alle regulatorischen Funktionen abzudecken. Dabei geht es uns ja um das bestmögliche Kundenerlebnis und den Service für den Versicherungsvermittler. Die gleichzeitige Verantwortung für die gesamte Regulatorik würde auf Management-Ebene diesen Fokus erschweren. HDI ist für uns der ideale Partner, ein sehr erfahrener Versicherer mit einem ausgezeichneten Ruf am Markt. Wir verfolgen gemeinsam eine Vision: die Lebensversicherung im Bereich Biometrie einfach, digital und gleichzeitig persönlich zu gestalten. Um uns diesen Fokus zu ermöglichen, wird Community Life als Betrieb operativ unabhängig geführt. Gleichzeitig arbeiten wir in allen wichtigen Fragen mit Patrick Dahmen, Herbert Jansky und den weiteren HDI Kollegen in einem cross-funktionalen Team eng zusammen.

Die Community Life als Mehrfachagent und Vermittler wird künftig Policen der Talanx-Gruppe online anbieten. Inwieweit entspricht dies Ihrem ursprünglichen Motto "Über uns können Sie sich einfach anders versichern"?

Was das Geschäft unter der Community-Life-Marke betrifft, arbeiten wir weiterhin als Assekuradeur. Wir entwickeln Angebote mit HDI und bieten diese dann über die Community-Life-Plattform an. Ob Direktkunde oder Vermittler: Beiden bieten wir einen papierlosen Sofortabschluss und ein bequemes Portal für die Selbstverwaltung.

Es heißt, Ihr Unternehmen soll als "White-Label-Plattform für weitere Partner ausgebaut werden". Heißt das, Sie bieten Ihre Produkte dann auch anderen Versicherern an?

Wir werden exklusiv mit HDI zusammenarbeiten – mit den weiteren Partnern sind HDI-Kooperationspartner gemeint, was auch andere Versicherer sein können. Die Art der White-Label-Dienstleistung hängt von den Wünschen des Partners ab. Beispielsweise können Nicht-Versicherer durch die Technologie ein Versicherungsangebot unter ihrer Marke in ihre Plattform integrieren. Auch Versicherer können eine separate Instanz der Plattform für ihr eigenes Geschäft einsetzen. Durch die Architektur der Plattform kann eine komplette Absicherung ihrer Daten und Kontrollrechte gewährleistet werden.

Wie viele Kunden und Verträge hat Community Life mittlerweile?

Wir haben die Bestandsverwaltung der Verträge, die wir für Iptiq Life vermittelt haben, abgegeben. Der gemeinsame Kundenaufbau mit HDI beginnt im dritten Quartal dieses Jahres.

Was sind Ihre derzeit größten Herausforderungen?

Wir vergrößern unser Team bis Jahresende auf circa 20 Kollegen. Wir arbeiten mit viel Humor und gleichzeitig sehr schnell und flexibel. Jeder packt an, denkt mit und bringt seine Ideen ein. Die richtigen Kollegen für das erweiterte Team zu finden, ist ein zentraler Erfolgsfaktor.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Future of Insurance 4.0 and Insurtech

Quelle:
Insurance 4.0

01.03.2019 | Vertriebspraxis | Ausgabe 3/2019

Positive Impulse durch Assekuradeur-Konzepte

01.10.2020 | Weiterbildung | Ausgabe 10/2020

Wie IDD-konforme Vergütungssysteme aussehen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise