Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2016 | Editorial | Ausgabe 10/2016

MTZ worldwide 10/2016

Objective Discussion

Zeitschrift:
MTZ worldwide > Ausgabe 10/2016
Autor:
Alexander Heintzel
Whenever I read the daily newspapers, I find myself confronted with an ever-growing number of blatant headlines and articles. Terms like "dirty", "polluters" and "high emissions" are bandied about in the heated political debate without a precise context or clear explanation of what these paraphrases are actually referring to. At the end of the day, understanding the various pollutants a combustion engine emits, together with their causes and interrelationships, is no easy task. Nevertheless, anyone wanting to report on them in detail or even judge them should have researched the subject beforehand and at least be able to differentiate between whether e.g. nitrogen oxide, particulate or carbon dioxide emissions are being discussed. Besides making the debate more objective, it would also avoid unsettling consumers. Ultimately, it's not a question of being able to present yourself as a supposedly critical and investigative journalist pouncing on a welcome scapegoat. It's more about the responsibility to use media coverage to provide unbiased information – and helping shape public opinion in the process. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

MTZ worldwide

MTZ worldwide is always in pole position when it comes to engine development and technology. Packed with detailed reports from research and development for highly specialised engineers.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2016

MTZ worldwide 10/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

Bildnachweise