Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Professionelle Kompetenz von Lehrkräften

verfasst von: Anna Barbara Orschulik

Erschienen in: Entwicklung der Professionellen Unterrichtswahrnehmung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Da die Kompetenz von Lehrkräften starken Einfluss auf die Qualität von Unterricht und die Leistungen von Schülerinnen und Schülern hat, muss die Entwicklung von Studierenden im Zuge ihres Studiums immer auch unter dem Blick ihrer Professionalisierung und Kompetenzentwicklung betrachtet werden. Es besteht demnach für alle Studienmodule und so auch für die Praxisphasen die Anforderung, konkret zur Professionalisierung der angehenden Lehrkräfte beizutragen und ihnen spezifische Entwicklungsmöglichkeiten bereitzustellen. Daher wird in diesem Kapitel zunächst auf die Kompetenz von Lehrkräften eingegangen und das Konstrukt der Professionellen Unterrichtswahrnehmung abgeleitet. Zu diesem werden verschiedene Konzeptualisierungen und Ergebnisse vorgestellt. Abschließend erfolgt eine Darstellung der dieser Arbeit zugrunde liegenden Konzeptualisierung.
Fußnoten
1
Für eine ausführliche Darstellung dieser Ansätze siehe z. B. Blömeke (2002, S. 24 ff.) und Schwarz (2013, S. 10 ff.).
 
2
Für einen umfassenden Überblick über diese beiden Positionen siehe z. B. Kaiser et al.(2017).
 
3
Ein ausführliches Review der bestehenden Forschung zur Professionellen Unterrichtswahrnehmung findet sich bei Stahnke, Schueler und Roesken-Winter (2016).
 
4
Trotz der meist einheitlichen Verwendung des Begriffs Noticing im US-amerikanischen Raum wird zugunsten der Einheitlichkeit auch hier im Folgenden von Professioneller Unterrichtswahrnehmung gesprochen.
 
5
Für eine ausführliche Gegenüberstellung und Darstellung der theoretischen Rahmen von TEDS-M und TEDS-FU sowie deren Erhebungsmethoden siehe z. B. Kaiser et al. (2017).
 
6
Wohldefinierte bzw. gut definierte Domänen beziehen sich nach Bromme (1992, S. 40) auf Problemstellungen, bei denen eine klare Zielsetzung und eine richtige Lösung gegeben ist.
 
7
Für eine stichwortartige Zusammenstellung von Ergebnissen der Expertiseforschung siehe Berliner (2001, 463 ff.) und Glaser und Chi (1988, S.xvii ff.).
 
8
Für unterschiedliche Ansätze siehe auch Li und Kaiser (2011).
 
Metadaten
Titel
Professionelle Kompetenz von Lehrkräften
verfasst von
Anna Barbara Orschulik
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33931-9_2

Premium Partner