Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der neue BORTZ-SCHUSTER rechnet (sich) für Sie! Denn er wurde in der 7. Auflage komplett überarbeitet, ergänzt und didaktisch verbessert – jetzt mit brandneuen Online-Zusatzmaterialien! An Bewährtem wurde festgehalten: Dieses Lehrbuch ist DIE Grundlage im Bachelorstudium, denn es ist alles Prüfungsrelevante drin, von Elementarstatistik über varianzanalytische Methoden bis zu multivariaten Methoden und Übungsaufgaben helfen bei der Prüfungsvorbereitung. Es ist weiterhin auch DAS Nachschlagewerk im Masterstudium und in der Forschung: Beispiele aus dem psychologischen Forschungsalltag helfen beim Nachvollziehen von Berechnungen und ein Glossar liefert schnell die wichtigsten Begriffsdefinitionen. NEUES wurde sinnvoll ergänzt, die Didaktik optimiert: Die neue Auflage ist neu strukturiert, kürzere Kapitel sorgen für einen klareren Aufbau. Die Grundlagen werden für Einsteiger verständlicher und ausführlicher dargestellt. Markierungen kennzeichnen Vertiefungskapitel. Hinweise zu EDV-Anwendungen sind systematisch in Kästen hervorgehoben. Und besonders interessant für Anwender und die Prüfungsvorbereitung: Eine neue begleitende Website enthält Anleitungen für die Berechnung der im Buch enthaltenen Beispiele mit Statistikprogrammen (SPSS-Syntax) sowie Lerntools für Studierende und Materialien (Abbildungen und Folien) für Dozenten. Der BORTZ-SCHUSTER ist und bleibt ein unerlässliches Statistik-Lehrbuch für Studierende der Psychologie und Sozialwissenschaften, für Wissenschaftler und für Anwender.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Deskriptiv-und Inferenzstatistik

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Empirische Forschung und Skalenniveaus

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Statistische Kennwerte

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Grafische Darstellungen vonMerkmalsverteilungen

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Wahrscheinlichkeitstheorie

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Wahrscheinlichkeitsverteilungen

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Stichprobe und Grundgesamtheit

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Hypothesentesten

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Tests zur Überprüfung von Unterschiedshypothesen

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Analyse von Häufigkeiten

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Korrelation

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Einfache lineare Regression

Jürgen Bortz, Christof Schuster

VarianzanalytischeMethoden

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 12. Einfaktorielle Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 13. Kontraste und Mehrfachvergleiche für einfaktorielle Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 14. Zweifaktorielle Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 15. Kontraste für zweifaktorielle Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 16. Drei-undmehrfaktorielle Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 17. Hierarchische Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 18. Versuchsplänemit Messwiederholungen

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 19. Kovarianzanalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 20. Lateinische Quadrate und verwandte Versuchspläne

Jürgen Bortz, Christof Schuster

Multivariate Methoden

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 21. Partielle Korrelation undmultiple lineare Regression

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 22. Allgemeines lineares Modell

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 23. Faktorenanalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 24. Pfadanalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 25. Clusteranalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 26. Multivariate Mittelwertvergleiche

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 27. Diskriminanzanalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 28. Kanonische Korrelationsanalyse

Jürgen Bortz, Christof Schuster

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise