Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Original Paper | Ausgabe 7/2017 Open Access

Cellulose 7/2017

Thickness difference induced pore structure variations in cellulosic separators for lithium-ion batteries

Zeitschrift:
Cellulose > Ausgabe 7/2017
Autoren:
Ruijun Pan, Zhaohui Wang, Rui Sun, Jonas Lindh, Kristina Edström, Maria Strømme, Leif Nyholm

Abstract

The pore structure of the separator is crucial to the performance of a lithium-battery as it affects the cell resistance. Herein, a straightforward approach to vary the pore structure of Cladophora cellulose (CC) separators is presented. It is demonstrated that the pore size and porosity of the CC separator can be increased merely by decreasing the thickness of the CC separator by using less CC in the manufacturing of the separator. As the pore size and porosity of the CC separator are increased, the mass transport through the separator is increased which decreases the electrolyte resistance in the pores of the separator. This enhances the battery performance, particularly at higher cycling rates, as is demonstrated for LiFePO4/Li half-cells. A specific capacity of around 100 mAh g−1 was hence obtained at a cycling rate of 2 C with a 10 µm thick CC separator while specific capacities of 40 and close to 0 mAh g−1 were obtained for separators with thicknesses of 20 and 40 µm, respectively. As the results also showed that a higher ionic conductivity was obtained for the 10 µm thick CC separator than for the 20 and 40 µm thick CC separators, it is clear that the different pore structure of the separators was an important factor affecting the battery performance in addition to the separator thickness. The present straightforward, yet efficient, strategy for altering the pore structure hence holds significant promise for the manufacturing of separators with improved performance, as well as for fundamental studies of the influence of the properties of the separator on the performance of lithium-ion cells.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

Cellulose 7/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise