Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.12.2016 | Ausgabe 3/2017

Water Resources Management 3/2017

Understanding the Human-Water Relationship in China during 722 B.C.-1911 A.D. from a Contradiction and Co-Evolutionary Perspective

Zeitschrift:
Water Resources Management > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Jianhua Wang, Yongping Wei, Shan Jiang, Yong Zhao, Yuyan Zhou, Weihua Xiao

Abstract

There are increasing concerns on the impact of population growth on sustainable use of water resources utilization. In this context, this paper aims to develop a conceptual framework for understanding the human-water system from the contradiction and co-evolutionary perspective. In this paper, the three contradiction relationships including those of human-water system, climate change and war condition, productive forces and production relations are analyzed by choosing six proxy indicators, and a set of historical data during 722 B.C.-1911 A.D., in China is used as the case study. Human and water is a co-evolution system as the coefficient of determination (R2) between population and water governance activities is 0.9. Advanced productive forces and production relations play an important role in promoting population growth and water governance activities evidenced by high R2 between any two of them. Generally, the co-evolutionary process of these three contradictions can be divided into three stages: slow development, moderate development and fast development. The conceptual framework developed in this study can be used to analyze the evolution of similar human-water systems in the world. Moreover, further research should be done through the simulation of the form and cycles of the three contradiction relationships.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Water Resources Management 3/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise