Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.12.2016 | Original Article | Ausgabe 8/2017

Medical & Biological Engineering & Computing 8/2017

Accurate lumen diameter measurement in curved vessels in carotid ultrasound: an iterative scale-space and spatial transformation approach

Zeitschrift:
Medical & Biological Engineering & Computing > Ausgabe 8/2017
Autoren:
P. Krishna Kumar, Tadashi Araki, Jeny Rajan, Luca Saba, Francesco Lavra, Nobutaka Ikeda, Aditya M. Sharma, Shoaib Shafique, Andrew Nicolaides, John R. Laird, Ajay Gupta, Jasjit S. Suri

Abstract

Monitoring of cerebrovascular diseases via carotid ultrasound has started to become a routine. The measurement of image-based lumen diameter (LD) or inter-adventitial diameter (IAD) is a promising approach for quantification of the degree of stenosis. The manual measurements of LD/IAD are not reliable, subjective and slow. The curvature associated with the vessels along with non-uniformity in the plaque growth poses further challenges. This study uses a novel and generalized approach for automated LD and IAD measurement based on a combination of spatial transformation and scale-space. In this iterative procedure, the scale-space is first used to get the lumen axis which is then used with spatial image transformation paradigm to get a transformed image. The scale-space is then reapplied to retrieve the lumen region and boundary in the transformed framework. Then, inverse transformation is applied to display the results in original image framework. Two hundred and two patients’ left and right common carotid artery (404 carotid images) B-mode ultrasound images were retrospectively analyzed. The validation of our algorithm has done against the two manual expert tracings. The coefficient of correlation between the two manual tracings for LD was 0.98 (p < 0.0001) and 0.99 (p < 0.0001), respectively. The precision of merit between the manual expert tracings and the automated system was 97.7 and 98.7%, respectively. The experimental analysis demonstrated superior performance of the proposed method over conventional approaches. Several statistical tests demonstrated the stability and reliability of the automated system.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

Medical & Biological Engineering & Computing 8/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise