Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

22.12.2016 | Ausgabe 1/2017

Journal of Computational Electronics 1/2017

Computational study of transport properties of graphene upon adsorption of an amino acid: importance of including –\(\hbox {NH}_{2}\) and –COOH groups

Zeitschrift:
Journal of Computational Electronics > Ausgabe 1/2017
Autoren:
S. J. Rodríguez, L. Makinistian, E. Albanesi

Abstract

The effects of histidine and its imidazole ring adsorption on the electronic transport properties of graphene were investigated by first-principles calculations within a combination of density functional theory and non-equilibrium Greens functions. Firstly, we report adsorption energies, adsorption distances, and equilibrium geometrical configurations with no bias voltage applied. Secondly, we model a device for the transport properties study: a central scattering region consisting of a finite graphene sheet with the adsorbed molecule sandwiched between semi-infinite source (left) and drain (right) graphene electrode regions. The electronic density, electrical current, and electronic transmission were calculated as a function of an applied bias voltage. Studying the adsorption of the two systems, i.e., the histidine and its imidazole ring, allowed us to evaluate the importance of including the carboxyl (–COOH) and amine (–\(\hbox {NH}_{2}\)) groups. We found that the histidine and the imidazole ring affects differently the electronic transport through the graphene sheet, posing the possibility of graphene-based sensors with an interesting sensibility and specificity.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Journal of Computational Electronics 1/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Effizienzsteigerung durch die und in der Magnetlagertechnik

Magnetlager sind aus etlichen industriellen Anwendungen nicht mehr wegzudenken, in anderen erscheint ein Einsatz in Zukunft vielversprechend. Durch die Magnetlagertechnik werden Effizienzsteigerungen unterschiedlicher Art ermöglicht – sowohl auf direkte Weise durch Verringerung der Lagerverluste im Vergleich zu mechanischen Lagerungen, als auch durch Verbesserungen im industriellen Prozess, die erst durch die besonderen Eigenschaften der Magnetlagerung erzielt werden können.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise