Skip to main content
main-content

04.05.2021 | Dichtungen | Nachricht | Onlineartikel

Freudenberg zeigt neue leitfähige eCONevo-Dichtungen

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Auf dem Wiener Motorensymposium hat Freudenberg Sealing Technologies seine neue Generation elektrisch leitfähiger Dichtungen vorgestellt. Diese erhöhen die elektromagnetische Verträglichkeit und verhindern Elektrokorrosion.

Das Grundprinzip der Dichtung ist bei Freudenberg Sealing Technologies bereits seit 2015 in Serie. Die nun vorgestellte Dichtung eCONevo ist ein sehr dünnes leitfähiges Vlies, welches auf dem Radialwellen-Dichtring angebracht wird. Es sorgt für einen direkten elektrischen Kontakt zwischen Rotorwelle und Motorgehäuse und soll so die entstehende Frequenz bei Spannungsschwankungen beim Laden unterdrücken. Die elektrische Leitfähigkeit von etwa einem Ohm beugt der Elektrokorrosion vor und verhindert die Abstrahlung elektromagnetischer Wellen.

Das etwa einen Millimeter dünne Vlies kann ohne konstruktive Änderungen am Motor angebracht werden. Zudem ist kein weiterer Montageschritt notwendig, da es fest auf dem Radialwellendichtring angebracht wird. "Wir können Elektroantriebe mit Leistungshalbleitern aus Siliziumkarbid von unerwünschten Nebenwirkungen befreien. Damit leistet diese Dichtung einen Beitrag zu ultraschnellem Laden von Elektroautos und letztlich zur schnelleren Verbreitung der Elektromobilität insgesamt", sagt Freudenberg-Vorentwickler Stefan Morgenstern.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.03.2021 | Entwicklung | Ausgabe 3/2021

Technologische Aspekte bei Hochleistungs-Elektrofahrzeugen

01.04.2021 | Titelthema | Ausgabe 4/2021

"Wirkungsgrade von über 98 % sind essenziell"

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise