Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2021

01.06.2021 | Praxis

Die jüngste Niedrigwasserperiode am Rhein - Wieviel Wasser unter dem Kiel hat die Schifffahrt noch?

verfasst von: Petra Herzog, Dr. Enno Nilson, Jörg Uwe Belz

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die gegenwärtig verzeichnete Folge abflussschwacher Jahre, die bislang 2018 kulminierte, ist in dieser Form zwar außergewöhnlich. Der Blick in die Vergangenheit zeigt allerdings, dass (auch mehrjährige) Niedrigwasserphasen, die noch extremer ausfallen können als derzeit gegeben, Teile der natürlichen Klimavariabilität darstellen. Unter Berücksichtigung des Klimawandels kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich derartige Phasen in Folge von Lufttemperaturanstieg und jahreszeitlicher Niederschlagsumverteilung verschärfen. Deutliche Veränderungen der Niedrigwasserabflüsse des Rheins sind aber nach dem gegenwärtigen Wissensstand erst Ende des 21. Jahrhunderts zu erwarten. Diese können mit Schifffahrtseinschränkungen einhergehen, sofern keine Anpassungsmaßnahmen ergriffen werden.
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (Hrsg.): Die Elbe und ihr Einzugsgebiet. Magdeburg, 2005. Internationale Kommission zum Schutz der Elbe (Hrsg.): Die Elbe und ihr Einzugsgebiet. Magdeburg, 2005.
[2]
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Hydrologischer Atlas von Deutschland (HAD). Bonn, 2003. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Hydrologischer Atlas von Deutschland (HAD). Bonn, 2003.
[3]
Zurück zum Zitat Stahl, K. et al.: Abflussanteile aus Schnee- und Gletscherschmelze im Rhein und seinen Zuflüssen vor dem Hintergrund des Klimawandels. Synthese (The snow and glacier melt components of streamflow of the river Rhine and its tributaries considering the influence of climate change. Synthesis). In: Bericht der KHR/CHR (2016), Nr. I-25. Stahl, K. et al.: Abflussanteile aus Schnee- und Gletscherschmelze im Rhein und seinen Zuflüssen vor dem Hintergrund des Klimawandels. Synthese (The snow and glacier melt components of streamflow of the river Rhine and its tributaries considering the influence of climate change. Synthesis). In: Bericht der KHR/CHR (2016), Nr. I-25.
[4]
Zurück zum Zitat Belz, J. U. et al.: Das Abflussregime des Rheins und seiner Nebenflüsse im 20. Jahrhundert. Analyse, Veränderungen, Trends. In Bericht der KHR/CHR (2007), Nr. I-22. Belz, J. U. et al.: Das Abflussregime des Rheins und seiner Nebenflüsse im 20. Jahrhundert. Analyse, Veränderungen, Trends. In Bericht der KHR/CHR (2007), Nr. I-22.
[5]
Zurück zum Zitat Bundesanstalt für Gewässerkunde (Hrsg.): Das Niedrigwasser 2018. Koblenz, 2019. Bundesanstalt für Gewässerkunde (Hrsg.): Das Niedrigwasser 2018. Koblenz, 2019.
[6]
Zurück zum Zitat ZKR (Hrsg.): Europäische Binnenschifffahrt, Jahresbericht 2020 (www.ccr-zkr.org/files/documents/om/om20_II_de.pdf, Abruf 01.04.2021). ZKR (Hrsg.): Europäische Binnenschifffahrt, Jahresbericht 2020 (www.ccr-zkr.org/files/documents/om/om20_II_de.pdf, Abruf 01.04.2021).
[7]
Zurück zum Zitat Bundesanstalt für Gewässerkunde (Hrsg.): Im Westen was Neues: Niedrigste Wasserstände seit Beginn der Messungen. Koblenz, 2018 (www.bafg.de/DE/07_Nachrichten/BfG_Niedrigwasserbericht_181018.pdf?__blob=publicationFile, Abruf 17.01.2020). Bundesanstalt für Gewässerkunde (Hrsg.): Im Westen was Neues: Niedrigste Wasserstände seit Beginn der Messungen. Koblenz, 2018 (www.bafg.de/DE/07_Nachrichten/BfG_Niedrigwasserbericht_181018.pdf?__blob=publicationFile, Abruf 17.01.2020).
[8]
Zurück zum Zitat Nilson, E.; Krahe, P.: Klimawandel und Rheinschifffahrt. In: Geographische Rundschau, (2019), Heft 12, S. 40-44. Nilson, E.; Krahe, P.: Klimawandel und Rheinschifffahrt. In: Geographische Rundschau, (2019), Heft 12, S. 40-44.
[9]
Zurück zum Zitat Krahl, K.: Klimawandel und Wirtschaft: Anforderungen aus Sicht der Logistik. 2019 (https://​izw.​baw.​de/​wsv/​umwelt/​anpassung-klima wandel, Abruf 29.01.2020). Krahl, K.: Klimawandel und Wirtschaft: Anforderungen aus Sicht der Logistik. 2019 (https://​izw.​baw.​de/​wsv/​umwelt/​anpassung-klima wandel, Abruf 29.01.2020).
[10]
Zurück zum Zitat Egel- Hess, W.: Auswirkungen extremer Wasserstände auf die Transportkapazität der Wasserstraßen am Beispiel des Rheins 2019 (https://​izw.​baw.​de/​wsv/​umwelt/​anpassung-klimawandel, Abruf 29.01.2020). Egel- Hess, W.: Auswirkungen extremer Wasserstände auf die Transportkapazität der Wasserstraßen am Beispiel des Rheins 2019 (https://​izw.​baw.​de/​wsv/​umwelt/​anpassung-klimawandel, Abruf 29.01.2020).
[11]
Zurück zum Zitat Institut für Weltwirtschaft (Hrsg.): Zum Einfluss des Niedrigwassers auf die Konjunktur. 2019 (www.ifw-kiel.de/fileadmin/Dateiverwaltung/IfW-Publications/-ifw/IfW_Box/2018/box_2018-17_niedrigwasser.pdf, Abruf 29.01.2020). Institut für Weltwirtschaft (Hrsg.): Zum Einfluss des Niedrigwassers auf die Konjunktur. 2019 (www.ifw-kiel.de/fileadmin/Dateiverwaltung/IfW-Publications/-ifw/IfW_Box/2018/box_2018-17_niedrigwasser.pdf, Abruf 29.01.2020).
[12]
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Hrsg.): Gemeinsame Erklärung des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur und Vertretern der Stahl-, Chemie- und Mineralölindustrie, der Produzenten mineralischer Massenrohstoffe und des Binnenschifffahrtsgewerbes zur Sicherstellung zuverlässig kalkulierbarer Transportbedingungen am Rhein (8- Punkte- Plan). 2019. Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Hrsg.): Gemeinsame Erklärung des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur und Vertretern der Stahl-, Chemie- und Mineralölindustrie, der Produzenten mineralischer Massenrohstoffe und des Binnenschifffahrtsgewerbes zur Sicherstellung zuverlässig kalkulierbarer Transportbedingungen am Rhein (8- Punkte- Plan). 2019.
[13]
Zurück zum Zitat Nilson, E. et al.: Beiträge zu einer verkehrsträgerübergreifenden Klimawirkungsanalyse: Wasserstraßenspezifische Wirkungszusammenhänge. Schlussbericht des Schwerpunktthemas Schiffbarkeit und Wasserbeschaffenheit (SP-106) im Themenfeld 1 des BMVI-Expertennetzwerks. 2019. Nilson, E. et al.: Beiträge zu einer verkehrsträgerübergreifenden Klimawirkungsanalyse: Wasserstraßenspezifische Wirkungszusammenhänge. Schlussbericht des Schwerpunktthemas Schiffbarkeit und Wasserbeschaffenheit (SP-106) im Themenfeld 1 des BMVI-Expertennetzwerks. 2019.
Metadaten
Titel
Die jüngste Niedrigwasserperiode am Rhein - Wieviel Wasser unter dem Kiel hat die Schifffahrt noch?
verfasst von
Petra Herzog
Dr. Enno Nilson
Jörg Uwe Belz
Publikationsdatum
01.06.2021
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-021-0848-x

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

WASSERWIRTSCHAFT 6/2021 Zur Ausgabe

Produkte und Anlagen

Produkte und Anlagen

Aktuell

Aktuell

Personen und Firmen

Personen und Firmen