Skip to main content
main-content

16.06.2017 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

Streetscooter und Ford bauen Elektro-Transporter

Autor:
Christiane Köllner

Die Deutsche Post baut ihre Modellpalette an Elektro-Transportern weiter aus. Zusammen mit Ford-Werke baut die Tochter Streetscooter ein batteriebetriebenes Lieferfahrzeug auf Basis des Ford Transit.

Streetscooter, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, und Ford-Werke gehen eine Partnerschaft zum Bau batteriebetriebener Lieferfahrzeuge ein, wie der Autobauer bekannt gibt. Basis ist ein Ford-Transit-Fahrgestell, das mit einem batterieelektrischen Antriebsstrang und einem Karosserieaufbau nach Vorgaben von Post beziehungsweise DHL Paket ausgestattet wird. Die Partnerschaft sei ein konkreter Schritt für eine emissionsfreie Mobilität und ein wichtiger Impuls für die Elektromobilität in Deutschland, heißt es in der Mitteilung.

Die Produktion soll im Juli 2017 starten. Bis Ende 2018 sollen mindestens 2.500 Einheiten im innerstädtischen Lieferverkehr der Deutsche Post DHL Group zum Einsatz kommen. 

Neben der neuen Fertigungslinie wird die Produktion der bisherigen Streetscooter-Modelle ausgeweitet: Streetscooter plant, in Aachen sowie an einem künftigen weiteren Produktionsstandort in NRW jährlich bis zu 20.000 Einheiten ihres kleineren E-Zustellfahrzeugs in unterschiedlichen Varianten herzustellen. Derzeit sind bereits mehr als 2.500 Streetscooter bundesweit im Einsatz für die Deutsche Post.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die StreetScooter-Lösungsbausteine

Quelle:
Think Big, Start Small

01.06.2017 | Im Fokus | Ausgabe 3/2017

Elektromobilität in neuen Rollen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!