Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 4/2014

Wireless Personal Communications 4/2014

Exploitation of Diversity in Cooperative Spectrum Sharing with the Four-way Relaying AF Transmission

Zeitschrift:
Wireless Personal Communications > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Truc Thanh Tran, Hyung Yun Kong

Abstract

This paper investigates a cooperative spectrum sharing model where both the primary and secondary systems are two-way relaying-based systems. This model is also known as four-way relaying-based cooperative spectrum sharing. In the scenario of multiple relays, we propose a transmission scheme that enables a degradation-free primary system, exploitation of spatial diversity without using any interference constraint at the primary receivers. In this scheme, both of the primary and secondary systems employ the two-way amplify-and-forward (AF) relaying-based transmission (TW-AF-RT) within two timeslots and with the help of \(M\) relays \(R_1,\ldots ,R_M\). The system operates in three modes: simultaneous sharing (SimS) mode, primary-single-access (PSA) mode, and secondary-single-access (SSA) mode. The SimS mode is a four-way AF relaying-based transmission, and it is prioritized when at least one relay node satisfies that both systems are not in outage. In this mode, the pulse-amplitude-modulation (PAM) signal is employed to present the information messages of the sources. As a result, the best relay selection method, which is based on the max–min rule, is still applicable for the exploitation of spatial diversity in this mode. Only the primary system accesses the spectrum in the PSA mode while only the secondary system does this in the SSA mode. In both the PSA and SSA modes, complex signals are used to present the information messages of the related sources instead of PAM signals. These modes are used when the SimS mode is not available. The analysis and simulation results are conducted to validate the advantages of the proposed scheme.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Wireless Personal Communications 4/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise