Skip to main content
main-content

27.05.2019 | Fahrwerk | Nachricht | Onlineartikel

Hyundai stellt neue, modulare Fahrzeugplattform vor

Autor:
Patrick Schäfer

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai hat eine neue, modulare Fahrzeugplattform vorgestellt. Sie soll ab 2020 in künftigen europäischen Modellen zum Einsatz kommen.

Die modulare Plattform von Hyundai wird erstmals in der achten Generation der Limousine Sonata (Modelljahr 2020) eingesetzt, die jedoch nicht bei uns erhältlich ist. In Europa sollen ab 2020 aufgrund der Modulbauweise diverse Fahrzeuge auf der Plattform der dritten Generation aufbauen.

Die modulare Plattform ist fünf Prozent leichter als die Vorgängerversion und weist eine neuartige Struktur auf. Aufgrund eines speziellen Formhärte-Verfahrens der verwendeten Stahlelemente und einer hochfesten Stahlplatte im Fahrzeugboden soll sie über eine sehr gute Crash-Sicherheit verfügen. Die neue Plattform fixiert die Räder bei einem versetzten Frontalcrash so, dass das Fahrzeug nicht unkontrolliert über die Fahrbahn schleudern kann.

Hyundai verspricht mehr Fahrspaß

Neben der erhöhte Steifigkeit wurde auch der Gesamtschwerpunkt abgesenkt. In Kombination mit den näher an die Mitte der Vorderräder positionierten Querlenkern soll sich ein agileres Handling und präziseres Lenken der neuen Fahrzeuge ergeben. Im Bereich Aerodynamik verbessert ein durch den Motorraum und unter dem Wagenboden geführter Luftstrom die Fahrstabilität und die Wärmeabfuhr und führt zu einem niedrigeren Luftwiderstand. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise