Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Paper | Ausgabe 1/2017

Journal on Multimodal User Interfaces 1/2017

Judging crowds’ size by ear and by eye in virtual reality

Zeitschrift:
Journal on Multimodal User Interfaces > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Marine Taffou, Jan Ondřej, Carol O’Sullivan, Olivier Warusfel, Isabelle Viaud-Delmon

Abstract

Judging the size of a group of people is an everyday task, on which many decisions are based. In the present study, we investigated whether judgment of size of different groups of people depended on whether they were presented through the auditory channel, through the visual channel, or through both auditory and visual channels. Groups of humanoids of different sizes (from 8 to 128) were presented within a virtual environment to healthy participants. They had to judge whether there was a lot of people in each group and rate their discomfort in relation to the stimuli with Subjective Units of Distress. Our groups of 96 and 128 virtual humans were judged as crowds regardless of their sensory presentation. The sensory presentation influenced participants’ judgment of virtual human group size ranging from 8 to 48. Moreover, while the quantity judgments in the auditory condition increased linearly with the group size, participants judged the quantity of people in a logarithmic manner in the two other sensory conditions. These results suggest that quantity judgment based on auditory information in a realistic context may often involve implicit arithmetic. Even though our participants were not phobic of crowds, our findings are of interest for the field of virtual reality-based therapy for diverse disorders because they indicate that quantity judgment can potentially be altered in a sensory-specific manner in patients with fear of crowds.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Journal on Multimodal User Interfaces 1/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise