Skip to main content
main-content

30.11.2020 | Mess- und Prüftechnik | Nachricht | Onlineartikel

Keyou baut ein H2-Entwicklungs- und Prüfcenter auf

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Das Wasserstoff-Start-up Keyou beschließt eine strategische Partnerschaft mit KST-Motorenversuch. Gemeinsam bauen sie in Rheinland-Pfalz ein H2-Entwicklungs- und Prüfcenter auf.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit KST-Motorenversuch GmbH & Co. KG baut Keyou ein H2-Entwicklungs- und Prüfcenter in Bad Dürkheim auf. Rheinland-Pfalz gilt als eines der Vorzeigebundesländer im Bereich Wasserstoff. Das neue Wasserstoff-Zentrum soll Keyou die Möglichkeit geben, den steigenden Kundenanfragen von Motor- und Fahrzeugherstellern gerecht zu werden. Laut Keyou ist die Nachfrage nach Wasserstoff-Verbrennungsmotoren stark gestiegen. 

"Den Weg in die CO2 neutrale, grüne Antriebszukunft über den Wasserstoffverbrenner zu gehen, macht aus meiner Sicht mehr als Sinn, da wir Europäer eine hervorragend funktionierende Lieferkette für Verbrenner haben und der Weg hin zur Serienreife für die Anwendung im Nutzfahrzeug kurzfristig darstellbar ist", sagt Professor Dr. Gerhard Reiff, Vorsitzender der Geschäftsführung der KST. Das "H2 Entwicklungs- und Prüfcenter" bildet neben den Büros in der Münchner Innenstadt das zweite Standbein von Keyou.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

19.01.2021 | Betriebsstoffe | Themenschwerpunkt | Onlineartikel

Hoffnungsträger Wasserstoff-Verbrennungsmotor

Premium Partner

    Bildnachweise