Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 2/2011

Wireless Networks 2/2011

Short-range cognitive radio network: system architecture and MAC protocol for coexistence with legacy WLAN

Zeitschrift:
Wireless Networks > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Nan Hao, Sang Jo Yoo

Abstract

To increase possible data transmission rate and to provide non-primary user’s desired throughput in short-range communications, in this paper we propose new cognitive radio (CR) network architecture with the coexistence with the legacy IEEE 802.11 WLAN. The legacy WLAN ISM band channel is mostly used for common control channel for cognitive operation on the licensed bands to manage CR devices when they join the network and to announce the utilization of the licensed band or primary system appearance on the current used channels. The proposed CR-WLAN MAC protocol is designed to accommodate new CR related features in the proposed network architecture and it has backward compatibility to the legacy WLAN system: (1) Network entry procedure is modified to inform CR users the current licensed band status and to manage CR user group separately by AP; (2) During the operation, two types of CR beacon multicasting mechanisms are proposed, CR beacons help CR users to decide its service change or spectrum handover and to immediately evacuate from the current used channel when primary signal is detected, (3) When the CR user need to change the serving CR AP, not only the beacon frame body of neighbor APs but also the licensed and unlicensed band status is delivered to CR node to search the target CR-WLAN AP fast and (4) A new type of hidden node problem is introduced that focuses on possible signal collisions between incumbent devices and cognitive radio CR-WLAN devices, and a simple and efficient sensing information exchange mechanism between neighbor APs is proposed. The simulation results show that the proposed CR system can provide reliable protection to primary systems, as well as efficient utilization of given licensed spectrum resources, in which the network throughput can be greatly enhanced.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Wireless Networks 2/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise