Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.07.2016 | Original Article | Ausgabe 1/2017

Biomass Conversion and Biorefinery 1/2017

Thermodynamic assessment of ethyl acetate production via ethanol dehydrogenation

Zeitschrift:
Biomass Conversion and Biorefinery > Ausgabe 1/2017
Autoren:
R. L. Andrade, C. E. Hori, A. G. Sato, K. D. Oliveira, C. N. Ávila-Neto
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s13399-016-0213-y) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

This paper reports the results of a thermodynamic analysis conducted for ethanol dehydrogenation. In order to be implemented, the computational code required the choice of a representative set of species, which was selected from performance data of Cu-based catalysts conducted with different residence times (W/F) and supports. Although a major by-product, methyl ethyl ketone (MEK) was removed from the assembly, because it has demonstrated to be thermodynamically more stable than the other organic compounds, which led ethanol to be converted to MEK only, the obtained results were quite representative. The two major organic products (ethyl acetate and acetaldehyde) competed with each other, indicating that ethanol is converted to one of the two substances at the expense of the other. Regardless of the residence time or the type of support employed, the catalytic conversions (obtained from the literature) always remained below the thermodynamic threshold, indicating that thermodynamics is essential to foresee catalyst limitations: maximum ethanol conversion and selectivity to ethyl acetate.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
ESM 1 Table S1. Effect of temperature on the number of moles in equilibrium state as a function of temperature (P = 1 bar; P 0 EtOH = 0.374 bar). Data were obtained by both the Lagrange multipliers (LM) and the evaluation of equilibrium constants (EEC) method. Table S2. Effect of temperature on equilibrium ethanol conversion and selectivities as a function of temperature (P = 1 bar; P 0 EtOH = 0.374 bar). Data were obtained by both the Lagrange multipliers (LM) and the evaluation of equilibrium constants (EEC) method. (DOCX 17 kb)
13399_2016_213_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Biomass Conversion and Biorefinery 1/2017Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise