Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Bankmagazin 4/2016

01.04.2016 | IT

Trends

Erschienen in: Bankmagazin | Ausgabe 4/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Nicht nur IT-Experten sehen die Blockchain als Game Changer. Sie elektrisiert auch Angehörige der Finanzbranche, weil mit ihr Transaktionen sicher digital protokolliert werden können (siehe BANKMAGAZIN 1/2016). Wertpapiere, Grundstücke und auch andere Güter können mit dieser Technologie digital den Eigentümer wechseln, Verträge sich selbst erfüllen. Um Entwickler zu unterstützen, die Blockchain für Unternehmen zu erforschen, hat IBM im Februar dem von ihm mitgegründeten Hyperledger Project, einem Open-Source-Projekt der Linux Foundation, fast 44.000 Zeilen Quellcode zur Verfügung gestellt. Außerdem hat der IT-Riese neue Services, etwa in seiner Cloud, und Beratungsansätze angekündigt, die verschiedenen Wirtschaftszweigen helfen sollen, die Technologie für sich nutzbar zu machen. So will IBM in London, New York, Singapur und Tokio Entwickler-Garagen für das Design und die Implementierung von Blockchain-Apps eröffnen. Außerdem wird das Unternehmen sein Beratungsangebot in diesem Bereich unter anderem auf den Banking- und Finanzsektor erweitern. IBM arbeitet bereits mit Partnern, etwa der London Stock Exchange, an einer offenen Blockchain-Technologie. Die daraus entstehenden Lösungen sollen die Finanzmärkte transparenter machen und beim Management von Risiken helfen.
Metadaten
Titel
Trends
Publikationsdatum
01.04.2016
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Bankmagazin / Ausgabe 4/2016
Print ISSN: 0944-3223
Elektronische ISSN: 2192-8770
DOI
https://doi.org/10.1007/s35127-016-0027-z

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Bankmagazin 4/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner