Skip to main content
main-content

31.08.2018 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen steigt bei Spezialisten für autonomes Fahren ein

Autor:
Christiane Köllner

Volkswagen hat eine Minderheitsbeteiligung am sächsischen Technologieunternehmen FDTech erworben. FDTech entwickelt Software und Systeme für automatisiertes und autonomes Fahren. 

Der Volkswagen-Konzern hat eine Minderheitsbeteiligung am sächsischen Technologieentwickler FDTech erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Chemnitz, das 2017 gegründet und aktuell rund 30 Experten beschäftigt, entwickelt Algorithmen für Systeme im Bereich des automatisierten und autonomen Fahrens.

"Die Beteiligung von Volkswagen unterstützt uns dabei, unsere ambitionierten Wachstumspläne umzusetzen. Wir wollen am Technologiestandort Sachsen einer der Treiber für automatisiertes Fahren werden", wird Karsten Schulze, Geschäftsführer bei FDTech, in einer Volkswagen-Mitteilung zitiert.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.05.2018 | Mess- und Prüftechnik | Sonderheft 2/2018

Neue Szenarien für autonome Fahrsysteme

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise