Skip to main content
main-content

10.03.2016 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

US-Chef Michael Horn verlässt Volkswagen

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Michael Horn geht mit sofortiger Wirkung. Inmitten der Abgasaffäre trennen sich die Wege von Volkswagen und dem Chef des US-Geschäfts. Interims-Nachfolger wird Hinrich J. Woebcken.

Die Volkswagen Group of America hat bekannt gegeben, dass Michael Horn, Präsident und CEO der Volkswagen Group of America, das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlässt. Die Entscheidung sei in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt, erklärt Volkswagen. Übergangsweise soll Hinrich J. Woebcken die Aufgaben von Horn erfüllen.

Michael Horn hatte die Position des Präsidenten und CEO der Volkswagen Group of America erst im Januar 2014 übernommen. Vor seiner aktuellen Tätigkeit war Horn Global Head of After Sales bei Volkswagen. Zuvor hatte der Diplom-Wirtschaftsingenieur, der 1990 zu Volkswagen kam, unter anderem die Positionen Head of Volkswagen Sales für Nordwesteuropa, Head of Sales und Marketing für die Luxus-Klasse-Fahrzeuge und Head of Sales für Europa inne.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise