Skip to main content
main-content

10.08.2020 | Verbindungstechnik | In eigener Sache | Onlineartikel

Münchener Klebstoff- und Veredelungs-Symposium findet statt! Save the Date: 26.–28. Oktober 2020

Autor:
Dr. Hubert Pelc
2:30 Min. Lesedauer

Keine Änderung im Kalender! Als Medienpartner des Münchener Klebstoff- und Veredelungs-Symposiums (MKVS) freuen wir uns, dass die Veranstaltung auch in diesem Jahr wie geplant stattfinden soll.

Der Veranstalter garantiert ein Maximum an Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen. Neben den Standardmaßnahmen, wie Desinfektionsmittel und die Bereitstellung von Mund- und Nasenschutzmasken, sind weitere Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit vorgesehen. Das komplette Konferenz-Zentrum des Sheraton Arabellapark Hotels wird ausschließlich für das MKVS und deren Teilnehmer sowie Aussteller zur Verfügung stehen.

“Durch die großzügigen Räumlichkeiten im Konferenz-Zentrum sind wir in der komfortablen Lage, auf mögliche staatliche Abstands- und Verhaltensregeln mit zusätzlichem Raum zu reagieren und die Veranstaltung entsprechend anzupassen. Gemeinsam mit der Konferenzleitung des Sheraton Arabellapark Hotels erarbeiten wir derzeit ein Hygienekonzept mit verschiedenen Szenarien, das es uns ermöglicht, alle potenziellen Sicherheitsstandards und den bestmöglichen Schutz umzusetzen sowie eine soziale Distanzierung in den Konferenzräumen zu ermöglichen“, erläutert Stephan Hinterwaldner, der die Veranstaltung mit seinem Team ausrichtet.
“Trotz der vorausschauenden Planungen sind wir der weiteren Entwicklung der Covid-19-Pandemie unterworfen. Wir alle vertrauen jedoch darauf, dass sich die Situation bis Ende Oktober wieder deutlich entspannen wird, um mit dem diesjährigen Symposium auch im Hinblick auf persönliche Kommunikation, Kundenbindung und Networking einen Neuanfang der Branche zu markieren. Gleichzeitig können wir unseren Freunden und Unterstützern versichern, dass ein Höchstmaß an gesundheitlicher Sicherheit aller Teilnehmer für uns höchste Bedeutung hat“, ergänzt Hinterwaldner. 

Programm ist online verfügbar

Der Fokus des diesjährigen Symposiums liegt auf Kleben, Converting, Drucken und beleuchtet in bewährter Weise die gesamte Bandbreite der Klebtechnik:  von den Rohstoffen sowie den Verfahrens- und Auftragstechniken, der entsprechenden technischen, maschinellen Ausrüstung bis zu den industriellen Anwendungen. Das nunmehr 45. Symposium bietet erneut ein vielseitiges und ausgewogenes Programm. Dabei wird eine Reihe von relevanten Themen für die Klebstoff- und Converting-Industrie abgedeckt, einschließlich Produktentwicklung, Erschließen neuer Märkte, Rohstoffe, Klebstoffsysteme, extrudierbare Folien, Verfahrens- und Fertigungstechnologien, Verarbeitungsanlagen, Geschäftsstrategien, Werkstoffe, Design, Gesetzgebung sowie Regulierung und Nachhaltigkeit. Das Programm und die eingereichten Kurzfassungen der Vorträge wurden vor kurzem online gestellt. 

Dr. Vera Haye vom Industrieverband Klebstoffe (IVK) wird sich in ihrer hochaktuellen Keynote mit dem “Green Deal“ und den Auswirkungen auf die Klebstoffbranche befassen. In einer weiteren Keynote widmet sich Prof. Martin Dreher vom DFTA-Technologiezentrum an der Hochschule der Medien in Stuttgart dem Thema “Intelligenz spart Kosten im Verpackungsdruck“.

Wie gewohnt, werden Referenten internationaler Firmen sowie namhafter Institute und Universitäten in den Vortrag-Sessions über aktuelle Entwicklungen, Verfahren und Forschungsergebnisse berichten. 
Die 2,5-tägige Konferenz wird auch dieses Jahr wiederum mit einer begleitenden Tabletop-Ausstellung abgerundet, auf der sich u. a. die Unternehmen Evonik, JRS, Keyser & Mackay, Kraemer Resins, Kraton, Lanxess, Nordmann, Rocholl und Uth präsentieren

Die Teilnehmer-Registrierung ist bereits offen, wobei die Frist zur Anmeldung mit einem Frühbucher-Rabatt aufgrund der Corona-Krise um einen Monat bis einschließlich 31. August 2020 verlängert wurde. 

Weitere Informationen und Anmeldung
 

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.02.2020 | Titel | Ausgabe 1-2/2020

Verschäumen von Heißschmelzklebstoffen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Polymerwerkstoffe

Quelle:
Werkstoffe

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise